Oberschwaben-Welt

Kultur Leben Ausflüge

Juli 22, 2022
von upperswabia
Keine Kommentare

Rotterdam Teil 2

Rotterdam mit seinem Wahrzeichen der Erasmusbrücke hat neben den sehenswerten modernen Wolkenkratzern auch historische Stadtteile. So wirkt der Stadtteil Delfshaven nostalgisch mit den renovierten Häusern und der Windmühle am Kai.

Windmühle De Distilleerketel in Delfshaven

Blick auf historische Häuser im Stadtteil Delfshaven

Vom neuen Hafen in Richtung Euromast liegt ein großer Park. Auf dem Weg dahin sind schöne alte Stadtvillen zu sehen.

Der Park hat viele Schattenplätze und botanische Überraschungen.

Park am Euromast

Park am Euromast

 

Der Euromast wurde 1960 zur Gartenbauaustellung gebaut. Heute wird das ehemalige Wahrzeichen von Rotterdam für ein Restaurant, als Aussichtsplattform und als Abenteuerspielplatz genutzt.  Wie vielleicht zu erkennen, können sich Wagemutige vom Turm abseilen.

Museumspark

Besonders ist in Rotterdam der Museumspark. Hier sind wichtige Museen nah beieinander wie das Museum Boijmans Van Beuningen oder die Kunsthalle. Es ist ratsam sich online die Eintrittszeitkarten zu sichern.

 

Museum Boijmans Van Beuningen

Museum Boijmans Van Beuningen

 

Montags sind in den Niederlanden die Museen geschlossen. In der Kunsthalle werden die Ausstellungen oft gewechselt. Das belebt und lockt zu wiederkehrendem Besuch. Die Kunsthalle wurde von Rem Koolhaas entworfen. Wir hatten allerdings das Pech, dass wir in der Kunsthalle nur drei Bereiche erkunden konnten und keinen Eintritt mehr für andere Museen spontan organisieren konnten.

 

Skulptur vor der Kunsthalle

Rotterdam Hafenrundfahrt

Empfehlenswert ist auch eine Hafenrundfahrt zu machen. Container-Schiffe, Kreuzfahrtschiffe, so groß, dass es schwierig ist diese zu fotografieren. Rotterdam hat Europas wichtigsten Hafen gehört zu den größten Häfen in der Welt. Die Hafenrundfahrt nahe dem Euromast gibt einen kleinen Eindruck zum Hafen. Die Maasvlakte 2 liegt weit außerhalb in der Nordsee. Dort werden die weltgrößten Containerschiffe be- und entladen. Ein Container wirkt ja schon groß, doch auf ein Schiff können auch mal 20.000 Container drauf passen.

 

Was ebenfalls auf die Entdecktour

Dieser Bus fährt sowohl auf der Straße als auch im Wasser

Ebenfalls ein Hingucker ist der Maastunnel. Es ist immer noch die schnellste Möglichkeit die Nieuwe Maas unterirdisch zu queren. Sei es mit dem Auto, zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Die historische Rolltreppe in die Tiefe.

 

Blick in den Maastunnel für die Fahrradfahrer

Ganz schön irritierend. Die historischen Fotos in Bilderrahmen hängen parallel zur Treppe, was das Auge und den Gleichgewichtssinn zwingt dies zu ignorieren. Vorsicht Sturzgefahr.

 

Rolltreppe abwärts zum Maastunnel – auffallend wieviel Holz an dieser historischen Rolltreppe ist.

 

Juni 21, 2022
von upperswabia
Keine Kommentare

Rotterdam – City – Teil 1

Europas größter Hafen liegt in Rotterdam. Mehr Wissen hatte ich bisher nicht. im Jahr 2021 war der Eurovison Song Contest in Rotterdam. Eher versehentlich blieb ich damals bei der Fernsehübertragung hängen. Faszinierend war die nächtliche Skyline oder dieser Interviewfahrt im Auto quer durch Rotterdam. Es war wie Rosamunde-Pilcher-Filme anschauen, nicht die Handlung fesselte einen vor den Fernseher sondern die Blicke auf die Landschaft, das Drumherum. Seither steht der Wunsch – Rotterdam live zu sehen.

Ankommen im Hotel und ich hatte diesen Ausblick. Grandios.

Nächtlicher Blick auf die Erasmusbrücke in Rotterdam

War es nicht genau dieser Blick, der mich vor über einem Jahr fesselte, damals im TV? Ein glücklicher Zufall, dass ich dieses Hotelzimmer erhielt.

Die Brücke ist das Wahrzeichen von Rotterdam und wurde 1996 eröffnet. Die Schrägseilbrücke, die die Neue Maas überspannt, wurde von den Architekten Van Berkel & Bos entworfen. Sie verbindet das Zentrum von Rotterdam mit dem Kop van Zuid. Gegenüber steht der KPN Tower, ein Werk des Architekten Renzo Piano. Das kleinere Gebäude neben den Hochhaustürmen hat eine schräge geneigte Fassade, die nachts mit Bildern oder mit Lichtern iluminiert ist.

Die Erasmusbrücke, die auch liebevoll „der Schwan“ genannt wird sah jeden Tag anders aus. So auch die Hochhäuser auch Towers genannt. Auf die Fassagengestaltung wurde Wert gelegt und somit war es immer wieder ein Spiel mit Licht und Schatten und der Himmelsfarbe. Die Gebäude passten ihr Aussehen teilweise an wie Chamäleons. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal von Hochhäusern schwärme.

Erasmusbrücke

 

Die schöne und elegante Brücke hat allerdings auch ihre Ticks. Sie wird stark genutzt, Autos, ein eigener Fahrstreifen für die Zweiräder und auch für die Fußgänger. Zum Sonnenuntergang liefen wir zum Hotel New York. Mittlerweile ist es ein Hotel. Das Gebäude mit Art déco und Jugendstilelementen wurde 1901 gebaut. Damals war es der Stammsitz der Holland Amerika Linie, die das Monopol hatte Menschen per Schiff in die USA zu transportieren. Damals als Auswandern eine Option war. Das Kunstwerk „lost pagages“ erinnert an die Gepäckstücke, die vergessen, verloren, zurückgelassen wurden. Es war der Startpunkt von den Niederlanden nach Amerika.

Hotel New York – war ehemals das Hauptgebäuder für die Passagierschifffahrtslinie nach Amerika

Kunstinstallation und Denkmal genannt „Lost Luggage Depot“. Es ist rondellartiges Regal in dem symbolisch liegengeblieben Gepäckstücke auf ihre Abholung warten. Die Gründe, warum das Gepäck noch da ist können verschieden sein.

Nahe dem Hotel New York Haus steht die Kunstinstallation „lost luggages depot“. Es erinnert an die Personen, die in die USA verreisten oder gar auswanderten.

Die Brücke hat nicht extakt zugeklappt. Cirka 2 Meter Differenz. Warten auf beiden Seiten

Als wir nach dem Sonnenuntergang wieder zurück über die Brücke ins Hotel wollten, war es nicht möglich. Die Fahrzeuge sowie die FußgängerInnen warteten auf der Brücke. Die Brücke konnte ein Teil hochklappen. Nachvollziehbar war es an der Stelle zwar nicht, doch das Brückenteil blieb ca. 2 Meter höher stehen und schloss sich nicht an das andere Brückenstück. Einzelne Fußgänger überwindeten diese Stufe mit Springen, was natürlich verboten war.

Nachdem wir 30 Minuten gewartet hatten und sich gar nichts bewegte außer eine Stimme aus dem Off, die die Fußgänger mahnte diese Stufe nicht zu überqueren. Wir machten uns auf den Weg und wählten eine andere Brücke. Als wir fast wieder an der Erasmusbrücke waren (1 Stunde Abendspaziergang) war das Brückenstück weit geöffnet und senkte sich wieder. Danach fuhr der Verkehr wieder.

Das hochgeklappte dunkle Brückenteil fuhr hoch und wieder runter. Danach konnte der Verkehr wieder über die Brücke fließen.

Am nächsten Tag wieder dieses Aufsehen, allerdings nur einen sehr kurzen Zeitraum. Eine Erkenntnis warum dies passiert konnte uns niemand erklären. Nehmen wir diesse Besonderheit der Erasmus-Brücke als gegeben hin.

Märkte mit Gemüse, Obst, Fisch und Fleisch und allerlei Dingen werden in den verschiedenen Stadtgebieten angeboten. Die Preise für die Lebensmittel waren günstig. Auffallend auch, dass es Lebensmittel gab wie gekrümmte Gurken oder kleinere Äpfel, die Tomaten größer oder auch kleiner wie gewohnt. Es ist ein Gedanke wert, was passiert eigentlich mit den Lebensmitteln, die nicht nach der EU-Norm aussehen?

Neben Hochhäusern hat Rotterdam auch einige Brücken. Es gibt funktionale Brücke und Brücken die dazu architektonisch ansprechend aussehen. In Rotterdam steht auch das erste Hochhaus der Niederlande. Nicht weit weg vom alten Hafen.

Nahe derWillemsbrücke (ohne Foto) geht es vorbei am weißen Haus, dem alten Hafen zu den Kubushäusern.

Das weiße Haus

Das Weiße Haus (niederländisch Witte Huis) ist ein zehngeschossige Hochhaus. Es entstand in den Jahren 1897/1898 nund galt mit seinen 45 Metern Höhe zur Bauzeit als höchstes Bürogebäude und als erster Wolkenkratzer Europas.

 

 

Kubushäuder

Idylisch und nah dran an den Kubushäusern, die Piet Blom 1973/74 entwurf. Hier scheint alles kopfüber zu sein. In dem Haus kann übernachtet werden. Blom sah Häuser eher als einen Stamm mit einer Baumkrone, in der die Wohneinheiten angeordnet sind. Der jeweilige sechseckige Kubus mit der Wohneinheit ist gekippt und steht auf der Ecke. Drei Seiten zeigen nach oben und drei Seiten nach unten. Auf dem Areal sind kleine Shops und auch ein Schachfiguren-Museum untergebracht.

Nahe den Kubushäusern ist die Markthalle.

Die Markthalle mit seinen vielen Ständen unter Dach wirkt wie ein monumentales umgedrehtes U.
Sie wurde 2014 fertiggestellt und überrascht mit dem Deckengemälde.

Auch die Stadtbibliothek ist ganz in der Nähe.

Bibiliothek Rotterdam

Um die Ecke von der Markthalle ist die Laurenskirche (Laurenskerk). Es ist eine gotische Kirche, die allerdings geschlossen war.

Eingangstür zur Laurenskerk

es geht weiter mit Rotterdam – Teil 2 – Museen und das ältere Rotterdam.

Juni 15, 2022
von upperswabia
Keine Kommentare

Künstlergruppe ART S

Es ist eine sehr gute Aktion. Daher voll und ganz nachvollziehbar, dass die Künstlergruppe „ART S“ den Zuschlag der Wirtschaftsförderung Bad Saulgau erhalten hat und ihre Produzentengalerie in der Innenstadt präsentiert.

Pressebild von Wolfgang Jung


Die Künstlergruppe „ART S“ wurde 12/21 von Anca Jung (Malerei), Amanda Knapp
(Bildhauerei) und D. A. Marbach (Objekte, Malerei) gegründet.
Es ist eine Produzentengalerie mitten in der schönen Innenstadt. Auch Bad Saulgau litt unter dem Lockdown während der Pandemie. Viele Geschäfte wurden geschlossen, dabei lohnt das Städtchen für einen Besuch. Und mit der Produzentengalerie wird die Stadt wieder belebt und bunter.

Das Spektrum der Kunstschaffenden ist breit. Das 300m²-Ladengeschäft war frei und die „ART S“ bekam zum 2. Mal den
Zuschlag, eine Produzenten-Galerie zu eröffnen.

Gezeigt werden Bilder mit Öl, Acryl, Kohle, Kugelschreiber, Wachs, gemalt/gezeichnet/genäht; Objekte aus e. v. a.; Skulpturen aus Holz, Dentalgips, Stein; Plastiken aus Draht, Papier, Bronze, Ton; abstrakte Malerei in Mischtechniken, u. v. m. gibt es in der Galerie zu entdecken. Mitwirkende Künstlerinnen sind Anca Jung, D. A. Marbach, AnnKathrin Durach, Amanda Knapp, Kerstin Stöckler und Lissy Geray.

Galerie ist vom
11.06.22 16.07.22, jeweils Mi. + Sa. 1015 Uhr, Do. + Fr. 1418 Uhr geöffnet.
E
ine Künstlerin ist anwesend. Die Samstage werden musikalisch begleitet.

Ort: „ART S“, POP-UP-Produzenten-Galerie II, Paradiesstr. 2, 88348 Bad Saulgau
Kontakt über E-Mail: art_slg@gmx.de

Juni 5, 2022
von upperswabia
Keine Kommentare

Rosenmärkte

Wie wunderbar – es gibt sie wieder. Die Märkte rund ums Thema Rosen

Samstag, 4. Juni 2022 von 10 bis 18 Uhr
Rosenmarkt in Baienfurt
Ort: Marktplatz in 88255 Baienfurt

Samstag, 11. Juni 2022 von 9 bis 17 Uhr
Rosenfest am Weberberg
Ort: Weberberg in 88400 Biberach

Samstag, 11. Juni 2022 von 9 bis 17 Uhr
21. Tag der Rose in Ulm
Ort: Südlich am Münsterplatz in Ulm
Einer der ältesten und größten Rosenmärkte in der Region Oberschwaben
Samstag, 18. Juni 2022 von 9 bis 18 Uhr
Rosenmarkt Laupheim
Ort: Schloss Gross-Laupheim, Claus-Graf-Stauffenberg-Straße 15, 88471 LaupheimSamstag, 25. Juni 2022 von 9 bis 17 Uhr
Rosenmarkt Ummendorf
Ort: Am Schloss in 88444 Ummendorf

Freitag, 8. Juli von 13 bis 19 Uhr
Samstag, 9. Juli von 9 bis 19 Uhr
Rosenfest mit Liveveranstaltung am Samstag Abend
Ort: Baumschulen Haid, Obersulmetinger Straße 19, 88433 Schemmerhofen (Ingerkingen)

Auf der Schwäbischen Alb
Sonntag, 19. Juni 2019 von 11 bis 18 Uhr
„Mössinger Rosenmarkt“
Informationen
Ort: Innenstadt,  Jakob-Stotz-Platz, 72116 Mössingen

Juni 5, 2022
von upperswabia
Keine Kommentare

Kunstausstellungen Juni bis August 2022 in der Region Oberschwaben

Überblick der Kunstausstellungen in Oberschwaben. Wenn was fehlt, einfach mir eine E-Mail senden.

Achberg
SpielART: Kunst ist Spiel – Spiel ist Kunst
Ausstellung  bis 23. Oktober 2022
Öffnungszeiten: Fr von 14 bis 18 Uhr, Sa + So von 11 bis 18 Uhr
Ort: Schloss Achberg, 88147 Achberg


Albstadt
Big Bang – Neue Welten im experimentellen Druck
Workshops | Ausstellung | Social Media-Videos
Workshop mit Ausstellung bis 26. Juni 2022
Hip to Be Square – Figur und Abstraktion im 20. Jahrhundert
Ausstellung bis 5. Juni 2022
10 Jahre Junger Kunstraum: FAMILIENBANDE: Otto Dix – Generationen
Ausstellung bis 11. September 2022
Öffnungszeiten
14-17 Uhr, So + Feiertag 11-17 Uhr Ort: Städtische Kunstsammlungen – Kunstmuseum der Stadt Albstadt, Kirchengraben 11, 72458 Albstadt

Bad Saulgau
Spielarten des Realismus
Ausstellung bis 28. August 2022
Öffnungszeiten:  Di – So, Feiertag 14 – 17 Uhr
Ort: Städtische Galerie Fähre im Alten Kloster, Hauptstr. 102/1, 88348 Bad Saulgau

ART S – Bad Saulgau – Produzenten-Galerei – PopUpShop
Ann-Kathrin Durach, Elisabeth Geray, Anca Jung, Amanda Knapp, D.A.Marbach, Kerstin Stöckler
Kontakt E-Mail: art_slg@gmx.de
Eröffnung: 11. Juni um 10 Uhr, Öffungzeiten: Mi + Sa – 10-15 Uhr; Do + Fr – 14-18 Uhr

Ort: PopUpShop, Paradiesstr. 2, 88348 Bad Saulgau

 

Bad Schussenried 
o.T / K 04
Dieter Krieg war einer der radikalsten Maler seiner Zeit,
Ausstellung bis 11. September 2022
Öffnungszeiten: Di – Fr 10-13 Uhr, 14-17 Uhr, Sa+So+Fr 10-17 Uhr
Ort:  Kloster Bad Schussenried, Neues Kloster 1, 88427 Bad Schussenried  

 

Bad Waldsee
Jörg Eberhard – Malerei
Ausstellungsinfo bis 8. August 2022
Sonja Edle von Hößle – Stahlskulpturen
Ausstellungsinfo – vom 21.08. – 30.10.2022
Öffnungszeiten: täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr
Ort: Kunstraum Kleine Galerie im Haus am Stadtsee, Wurzacher Str. 53, 88339 Bad Waldsee

 

Biberach
Matthias Loebermann: Tiefe Oberflächen Bauten und Bilder
Ausstellungsinfobis 1. Juli 2022
JUNGE KUNST: Christopher Amm – Études. Malerei, Zeichnung, Druckgrafik
Ausstellungsinfovom 14. Juli bis 16. September 2022
Öffnungszeiten: Di, Do und Fr von 13 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung
Ort: Stiftung BC – pro arte, Bismarckring 66, 88400 Biberach

 

Kunstverein Biberach e.V.
Durchblick in die Ausstellung
Lucy Teasdale – Skulpturen

Ausstellung bis 3. Juli 2022
Öffnungszeiten: Mi-Fr 14 – 17 Uhr, Sa, So, Feiertag 11- 17 Uhr
Ort: Komödienhaus am Viehmarktplatz (zwischen Stadtbücherei und Museum). 88400 Biberach

Galerie Uli Lang
Heidemarie Ziebandt
Ausstellung bis 9. Juli
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 – 12.30 Uhr + 14-18 Uhr; Sa 9.30 – 13 Uhr
Ort: Galerie Uli Lang, Pfluggasse 9, 88400 Biberach

Burgrieden-Rot
Der Bau. Hommage an Kafka
Ausstellungsinfo – ab 12. Juni bis 25. September 2022
Öffnungszeiten: Mi – Sa von 14 – 17 Uhr, Sa + So + Feier von 11 bis 17 Uhr
Ort: Museum Villa Rot + Kunsthalle Rot, Schlossweg 2, 88483 Burgrieden-Rot

 

Ehingen – Schloss Mochental
Markus Lüpertz • Zeichnungen, Aquarelle, Druckgraphik, Skulpturen
Ausstellung – bis 24. Juli 2022
Michael Urtz · Ein Künstlerleben
Ausstellung – bis 3. Juli 2022
Öffnungszeiten Di – Sa, 13 – 17 Uhr, So + Feiertage 11 – 17 Uhr
Ort: Schloss Mochental, 89584 Ehingen

 

Friedrichshafen
Beziehungsstatus: Offen. Kunst und Literatur am Bodensee 
Ausstellung – bis 6. November 2022
Öffnungszeiten: Mai – Okt., täglich 9 bis 17 Uhr
Ort: Zeppelin Museum, Seestr. 22, 88045 Friedrichshafen  

 

Isny
Friedrich Hechelmann – Dauerausstellung
Andreas Kuhnlein
Ausstellung – bis 4. September 2022
Öffungszeiten: Fr 14-18 Uhr; Sa+So+Fe 11-18 Uhr
Ort: Kunsthalle / Städtische Galerie im Schloss, Schloß 1, 88316 Isny im Allgäu

Kisslegg
Neubeginn – verschiedene Künstler
Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag, Freitag, Sonn- und Feiertage von 14 bis 17 Uhr
Ort: Neues Schloss Kisslegg, Schlosstraße 8, 88353 Kisslegg im Allgäu

Langenargen
Fritz Steisslinger – Faszination Wasser
Austellung bis 6. November 2022
Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag + Feiertage: 14 bis 17 Uhr
Ort: Museum Langenargen, Marktplatz 20, 88085 Langenargen

Leutkirch
Schreibstube trifft Atelier
Info zur Lesung am 26. Juni 2022, 16 Uhr
Info zum Atelier von Dorothea Schrade
Ort: Galerie & Atelier Dorothea Schrade, Galerie im Adler, In AltenPfarrhaus, 88299 Diepoldshofen bei Leutkirch

 

Memmingen
Alice Morey: Conditioning Demands 
Ausstellung –  bis 18. September 2022
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr, Sa, So, Feiertag 11 – 17 Uhr, Do 13 – 19 Uhr Ort: MEWO Kunsthalle, Bahnhofstrasse 1, 87700 Memmingen

 

Messkirch
Dauerausstellung – Kreisgalerie
Ausstellungsinfo  
„Künstlerinnen aus dem Landkreis Sigmaringen im 20. Jahrhundert“
Ausstellungsinfo – bis 26. Juni 2022
Führung mit Dr. Uwe Degreift am Sonntag, 26. Juni, 15 Uhr
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag sowie feiertags jeweils 13 bis 17 Uhr
Ort: Kreisgalerie Schloss Meßkirch, Kirchstraße 7, 88605 Meßkirch


NEU ULM
Katja Wunderling: Organische Formen. Zeichnung, Objekt, Naturmaterial
Dietmar H. Herzog: Königin Donau und ihre Kinder
Ausstellung bis 19. Juni 2022
Öffnungszeiten: Di 16-20 Uhr, Sa+So+Feiertage 13-17 Uhr Ort: Museum für bildende Kunst, Alte Landstraße 1a, Oberfahlheim, 89278 Nersingen
 

Oberstadion Kunst verbindet Ausstellung gegen Antisemitismus
Ausstellungsinfo – bis Sommer 2022
Öffnungszeiten: Mi – Fr 14 -17 Uhr, Sa+So 11-17 Uhr
Ort: Krippenmuseum Oberstadion, Kirchplatz 5/1, 89613 Oberstadion



Ochsenhausen
Chagall Miro Picasso – die große Sommerausstellung
Ausstellungsinfo – vom 3. Juli bis 9. Oktober 2022
Öffnungszeiten: Di – So 11-17 Uhr
Ort:  Städtische Galerie im Fruchtkasten des Klosters Ochsenhausen

 

Ravensburg
Jacqueline de Jong: The Ultimate Kiss
Ausstellungsinfo – bis 26. Juni
Musterung. Pop und Politik in der Zeitgenössischen Kunst
Ausstellungsinfo – vom 15. Juli bis 30. Oktober 2022
Öffnungszeiten. Di-So 11 – 18 Uhr, Do 11 – 20 Uhr
Ort: Kunstmuseum Ravensburg, Burgstaße 9, 88212 Ravensburg

Ummendorf
Offene Scheune mit verschiedenen Künstlern
Andrea Reck, Piepe Hawran, Detmar Roloff, Johannes Reck, Klaus Fleig, Wolf Zinnt, Tina Menner-Zint, Martin Menner, Julia Reck
Zwei Wochenenden – 16. bis 19. Juni sowie vom 24. bis 26. Juni – ab 18 Uhr
Ort: Ruckweg 3, 88444 Ummendorf

Ulm
Malerische Poesie – Grafiken von Chagall und Zeitgenossen
Austellungsinfo – bis 9. Oktober 2022
Öffnungszeiten: Di – Fr, 11 – 17 Uhr, Sa + So 11 – 20 Uhr
Ort: Kunsthalle Weishaupt, Hans-und-Sophie-Scholl-Platz 1, 89073 Ulm

Kunstverein Ulm
Raps, Brassica napus – eine KULTUR-Pflanze
Installation von Alfred und Eka Bradler
Ausstellungsinfo  bis 9. Juni 2022
“natürlich NATUR” Ausstellung unserer Künstler:innen Mitglieder
Ausstellungsinfo  – vom 19. Juni bis 10. Juli 2022
Öffnungszeiten: Mi-Fr 14-18 Uhr; Sa+So 11-17 Uhr
Ort: Kunstverein Ulm e.V. – Schuhhaussaal, Kramgasse 4, 89073 Ulm

Künstlerhaus / Kunstverein Neu Ulm
„Das kleine Format“
Die Jahresausstellung der Mitglieder des Kunstverein Neu-Ulm findet in diesem Jahr im Künstlerhaus Ulm statt.
Ausstellung  bis 19. Juni 2022
Anja Luithle – 6. Ulmer Stadtzeichnerin
Öffnungszeiten: Do + Fr, 14 – 18 Uhr, Sa + So  11 – 16 Uhr
Ort: Künstlerhaus Ulm im Ochsenhäuser Hof, Grüner Hof 5, 89073 Ulm

 

ULM – Museum Ulm
Wir müssen reden!: Die Münster-Krippe im Meinungsstreit
Ausstellung bis 19. Juni 2022
Barock in Ulm!: Eine Epoche in 100 Werken
Ausstellung vom 7. Mai bis 25. September 2022
Öffnungszeiten: Di-Fr 11-17 Uhr, Sa-So 11-18 Uhr
Ort: Museum Ulm, Marktplatz 9, 89073 Ulm


Otl Aicher : 100 Jahre 100 Plakate
Ausstellung bis 8. Januar 2023
Öffnungszeiten: Di-Fr 11-17 Uhr, Sa + So 11-18 Uhr
Ort: HfG Archiv Ulm, Am Hochsträß 8, 89081 Ulm  

April 4, 2022
von upperswabia
1 Kommentar

Kunstausstellungen April bis Mai 2022

Überblick der Kunstausstellungen in Oberschwaben. Wenn was fehlt, einfach mir eine E-Mail senden.

Achberg
SpielART: Kunst ist Spiel – Spiel ist Kunst
Ausstellung vom 9. April bis 23. Oktober 2022
Öffnungszeiten: Fr von 14 bis 18 Uhr, Sa + So von 11 bis 18 Uhr
Ort: Schloss Achberg, 88147 Achberg

Albstadt
Hip to Be Square – Figur und Abstraktion im 20. Jahrhundert
Ausstellung bis 5. Juni 2022
10 Jahre Junger Kunstraum: FAMILIENBANDE: Otto Dix – Generationen
Ausstellung bis 11. September 2022
Öffnungszeiten
14-17 Uhr, So + Feiertag 11-17 Uhr 
Ort: Städtische Kunstsammlungen – Kunstmuseum der Stadt Albstadt, Kirchengraben 11, 72458 Albstadt

Bad Saulgau
Schichtarbeit – Farbe. Linie. Form
Ausstellung bis 17. Mai 2022
Öffnungszeiten:  Di – So, Feiertag 14 – 17 Uhr
Ort: Städtische Galerie Fähre im Alten Kloster, Hauptstr. 102/1, 88348 Bad Saulgau

Bad Schussenried
noch offen
Ausstellung
Öffnungszeiten: 
Ort:  Kloster Bad Schussenried, Neues Kloster 1, 88427 Bad Schussenried

 

Bad Waldsee
Marina Schreiber – Bildhauerei
Ausstellungsinfo vom 10. April bis 22. Mai 2022
Öffnungszeiten: täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr
Ort: Kunstraum Kleine Galerie im Haus am Stadtsee, Wurzacher Str. 53, 88339 Bad Waldsee

Biberach
To all the stories we tell and listen to: Evelyn Weinzierl & Johannes Lauter, Skulptur
Ausstellungsinfo – bis 22. April 2022
Matthias Loebermann: Tiefe Oberflächen Bauten und Bilder
Ausstellungsinfo – vom 5. Mai bis 1. Juli 2022
Öffnungszeiten: Di, Do und Fr von 13 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung
Ort: Stiftung BC – pro arte, Bismarckring 66, 88400 Biberach

Kunstverein Biberach e.V.
Durchblick in die Ausstellung
Vorschau: Lucy Teasdale – Skulpturen

Ausstellung ab 3. Juni 2022 – siehe Kunstverein Biberach
Öffnungszeiten: Mi-Fr 14 – 17 Uhr, Sa, So, Feiertag 11- 17 Uhr
Ort: Komödienhaus am Viehmarktplatz (zwischen Stadtbücherei und Museum). 88400 Biberach

Burgrieden-Rot
Mit den Füßen sehen – Der Teppich in der zeitgenössischen Kunst
Ausstellungsinfo – bis 22. Mai 2022
Vorschau: Der Bau. Hommage an Kafka ab 12. Juni
Öffnungszeiten: Mi – Sa von 14 – 17 Uhr, Sa + So + Feier von 11 bis 17 Uhr
Ort: Museum Villa Rot + Kunsthalle Rot, Schlossweg 2, 88483 Burgrieden-Rot

Ehingen – Schloss Mochental
Abstrakte Klassik und Klassische Moderne
Ausstellung bis April 2022
Öffnungszeiten Di – Sa, 13 – 17 Uhr, So + Feiertage 11 – 17 Uhr
Ort: Schloss Mochental, 89584 Ehingen

Friedrichshafen
Beziehungsstatus: Offen. Kunst und Literatur am Bodensee 
Ausstellung – bis 6. November 2022
Sommer-Öffnungszeiten: Mai – Okt., täglich 9 bis 17 Uhr
Winter-Öffnungszeiten: Nov. – April, Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr.
Ort: Zeppelin Museum, Seestr. 22, 88045 Friedrichshafen  

 

Isny
Friedrich Hechelmann – Dauerausstellung
Andreas Kuhnlein
Ausstellung vom 29. Mai bis 4. September 2022
Öffungszeiten: Fr 14-18 Uhr; Sa+So+Fe 11-18 Uhr
Ort: Kunsthalle / Städtische Galerie im Schloss, Schloß 1, 88316 Isny im Allgäu

Leutkirch
Galerie von Dorothea Schrade
Ort: Galerie & Atelier Dorothea Schrade, Galerie im Adler, In AltenPfarrhaus, 88299 Diepoldshofen bei Leutkirch

Memmingen
Josef Madlener: Heimat und Moderne 
Ausstellung –  bis 15. Mai 2022
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr, Sa, So, Feiertag 11 – 17 Uhr, Do 13 – 19 Uhr
Ort: MEWO Kunsthalle, Bahnhofstrasse 1, 87700 Memmingen

Messkirch
Dauerausstellung – Kreisgalerie
Ausstellungsinfo
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag sowie feiertags jeweils 13 bis 17 Uhr
Ort: Kreisgalerie Schloss Meßkirch, Kirchstraße 7, 88605 Meßkirch

NEU ULM
Katja Wunderling: Organische Formen. Zeichnung, Objekt, Naturmaterial
Dietmar H. Herzog: Königin Donau und ihre Kinder
Ausstellung bis 19. Juni 2022
Öffnungszeiten: Di 16-20 Uhr, Sa+So+Feiertage 13-17 Uhr
Ort: Museum für bildende Kunst, Alte Landstraße 1a, Oberfahlheim, 89278 Nersingen
 

Oberstadion
Kunst verbindet
Ausstellung gegen Antisemitismus
Ausstellungsinfo – bis Sommer 2022
Öffnungszeiten: Mi – Fr 14 -17 Uhr, Sa+So 11-17 Uhr
Ort: Krippenmuseum Oberstadion, Kirchplatz 5/1, 89613 Oberstadion

Ochsenhausen
Emil Schumacher – Einer der großen deutschen Maler des 20. Jahrhunderts
Ausstellungsinfo bis 8. Mai 2022
Vorschau: Chagall Miro Picasso – die große Sommerausstellung
vom 3. Juli bis 9. Oktober 2022
Öffnungszeiten: Di – So 11-17 Uhr
Ort:  Städtische Galerie im Fruchtkasten des Klosters Ochsenhausen

Ravensburg
Jacqueline de Jong: The Ultimate Kiss
Ausstellungsinfo – bis 26. Juni
Vorschau: ab 16. Juli – Musterung. Pop und Politik in der Zeitgenössischen Kunst
Öffnungszeiten. Di-So 11 – 18 Uhr, Do 11 – 20 Uhr
Ort: Kunstmuseum Ravensburg, Burgstaße 9, 88212 Ravensburg


Ulm

Malerische Poesie – Grafiken von Chagall und Zeitgenossen
 Austellungsinfo – bis 9. Oktober 2022
Öffnungszeiten: Di – Fr, 11 – 17 Uhr, Sa + So 11 – 20 Uhr
Ort: Kunsthalle Weishaupt, Hans-und-Sophie-Scholl-Platz 1, 89073 Ulm


Kunstverein Ulm
Dieter Nuhr “Die Ferne durchmessen”
Ausstellungsinfo  bis 13. Mai 2022
Öffnungszeiten: Mi-Fr 14-18 Uhr; Sa+So 11-17 Uhr
Ort: Kunstverein Ulm e.V. – Schuhhaussaal, Kramgasse 4, 89073 Ulm

Künstlerhaus
Ehmann / Gassebner / Degendorfer
Ausstellung  bis 1. Mai 2022
Öffnungszeiten: Do + Fr, 14 – 18 Uhr, Sa + So  11 – 16 Uhr
Ort: Künstlerhaus Ulm im Ochsenhäuser Hof, Grüner Hof 5, 89073 Ulm

 

ULM – Museum Ulm
Wir müssen reden!: Die Münster-Krippe im Meinungsstreit
Ausstellung bis 19. Juni 2022
Barock in Ulm!: Eine Epoche in 100 Werken
Ausstellung vom 7. Mai bis 25. September 2022
Öffnungszeiten: Di-Fr 11-17 Uhr, Sa-So 11-18 Uhr
Ort: Museum Ulm, Marktplatz 9, 89073 Ulm

Otl Aicher : 100 Jahre 100 Plakate
Ausstellung bis 8. Januar 2023
Öffnungszeiten: Di-Fr 11-17 Uhr, Sa + So 11-18 Uhr
Ort: HfG Archiv Ulm, Am Hochsträß 8, 89081 Ulm

 

 
 
 

November 7, 2021
von upperswabia
Keine Kommentare

Filmfestspiele Biberach 2021

Der neue Biber wurde dieses Jahr als Gewinnertrophäe an die verschiedenen Filme vergeben. Bildhauer Frieder Kobler hat diesen Biber geschaffen.

Die 43. Filmfestspiele in Biberach sind beendet. Bis 12. November kann noch das Online-Film-Programm angeschaut werden. Die Preise sind vergeben.

 

 

Publikums Favorit (Publikums-Biber)
Gestiftet von der Biberacher Werbegemeinschaft e.V.
dotiert mit 2.000 €
Gewinner:
GROSSE FREIHEIT von Sebastian Meise
(Publikumsjury: Elisabeth Hannak, Petra Korff, Torsten Liermann, Volker Podschadel, Rosanna Rau)

Zitat aus der Begründung: Wir haben den Film als besonders berührend und ergreifend empfunden.
Begeistert hat uns die schauspielerische Leistung und die charakterliche Entwicklung der Protagonisten.“

 

Schüler Favorit (Schüler-Biber)
Gestiftet von der Kreissparkasse Biberach
dotiert mit 3.000 €
Gewinner:
DER WERT DER ERDE von Juan Mora Cid
(Schüler-Jury: Christoph Dernbach, Nicola Hauchler, Emilia Mohr, Svea Muchow, Johanna Zapfl)

Zitat aus der Begründung: „Einen Film, der durch Authentizität, Realismus und Ehrlichkeit besticht. Dessen ausgedrückte Ohnmacht durch brennende Aktualität unterstrichen wird.

http://www.dominiovigente.com/de.html

 

Beste Filmmusik (Sonderpreis)
Gestiftet von Volksbank Ulm-Biberachdotiert mit 2.000 €
Gewinner: „F
UCHS IM BAU (Spielfilm) von Arman T. Riahi
(Sonderpreis-Jury: Matthias Frey, Evelyn Huber, Veit Hübner)


Bester Kurzspielfilm (Kurzfilm-Biber)

Gestiftet von der Film Commission Region Ulm

dotiert mit 2.000 €

Gewinner: „GRRRRL” von Natascha Zink.

(Kurzfilm-Jury:
Sandra Fleckenstein, Atul Jain, Bastian Franz)

Zitat aus der Begründung: „Damit wird der Film vielschichtig, denn er entscheidet sich für einen kritischen Umgang mit beiden Themen: sexuelle Belästigung und Feminismus. Wir finden dieser Film ist ein außergewöhnlich wichtiger Film in einer außerordentlich wichtigen Debatte.

 

Bester Mittellanger Spielfilm (U60-Biber)
Gestiftet vom DER Deutsches Reisebüro Biberach
dotiert mit 1.000 €
Gewinner: „TALA’VISION” von Murad Abu Eisheh

(U60-Jury: Sandra Fleckenstein, Atul Jain, Bastian Franz)

Zitat aus der Begründung: Tala… liebt den Blick durch dieses Fenster. Für Sie ist ihr Fernseher ein Tor zur Freiheit, raus aus ihrem, vom Syrischen Krieg geprägten Leben. Doch der Preis den Sie für diese Freiheit zahlen muss, zeigt auf herzzerreißende Art die Lebensrealitäten, unter denen viele Menschen in Kriegsgebieten leiden.“

 

Bester Dokumentarfilm (Doku-Biber)
Gestiftet von Fa. LIEBHERR

dotiert mit 3.000 €

Gewinner:
THE OTHER SIDE OF THE RIVER von Antonia Kilian und VÄTER UNSER von Sophie Linnenbaum.
(Dokumentarfilm-Jury: Susanna Boehm, Sören Senn, Martin Eberle)

Zitat aus der Begründung:Auf der anderen Seite „The other side of the river“: Das kompromisslose Herangehen der Filmemacherin führt uns in eine ferne Situation in Nordsyrien. Dank ihres offenen Blicks und ihrer intuitiven Beobachtung können wir die ausweglose Tragik ihrer Protagonistin so hautnah miterleben, dass uns die ebenso beklemmende wie hoffnungsvolle Geschichte nicht mehr loslässt.»Väter unser» führt uns mit ganz reduzierten Mitteln gewissermaßen zum Ursprung des Geschichtenerzählens ans Lagerfeuer zurück. Die intime Konzentration auf Menschen, die uns ihre Geschichten mit ihren Vätern anvertrauen, schafft eine so unmittelbare emotionale Nähe, dass die universelle Thematik sofort ganz direkt berührt.“

 

Bester Debütspielfilm (Debüt-Biber)
Gestiftet vom Landkreis Biberach und der OEW

dotiert mit 3.000 €

Gewinner:
NICO von Eline Gehring.
(Debütspielfilm-Jury: Kathrin Hollmer, Stefan Eberlein, Sabine Bernardi)

Zitat aus der Begründung: „Nico“ ist ein Gesamtkunstwerk:
Da ist natürlich die Regie von Eline Gehring, die ihr Langfilmdebüt mutig und mit genauer Beobachtungs-
gabe inszeniert hat, und dem Film eine unglaubliche Wucht verleiht. Mit Momenten voller Intimität,

empathisch, feinfühlig – und originell.
Da ist das Drehbuch von Sara Fazilat, Francy Fabritz und Eline Gehring: mit komplexen Figuren, wahrhaftigen Dialogen und einem feinen Humor. „Nico“ behält in seiner Ernsthaftigkeit stets eine Leichtigkeit.
Da ist die Kamera von Francy Fabritz, die nah ist an den Figuren und ihre Geschichte ungeschönt,
beinah dokumentarisch festhält.

Da ist das authentische, kraftvolle Spiel von Sara Fazilat, Javeh Asefdjah und Sara Klimoska.
Insbesondere Sara Fazilat hat uns mit ihrer unglaublichen Präsenz beeindruckt.

 

 

Bester Fernsehfilm (Fernseh-Biber)
Gestiftet von Obi Markt Biberach
dotiert mit 3.000 €
Gewinner:
VIER – EIN LANDKRIMI von Marie Kreutzer.
(Fernsehfilm-Jury: Gabriela Seidel-Hollaender, Martin Schmidt, Gregor Centner)

Zitat aus der Begründung:Ein Film, in dem die Regeln des Genres überraschend neu interpretiert werden. Ein Film, der Milieu- und psychologische Studie zugleich ist, mit einer Tiefenschärfe, die überzeugt und berührt.Ein Film, der gesellschaftlich bedeutende Themen auf elegante, fast beiläufige Weise verhandelt, ohne zu moralisieren.

 

Bester Spielfilm (Goldener Biber)
Gestiftet von der Stadt Biberach
dotiert mit 8.000 €
Gewinner:
FUCHS IM BAU von Arman T. Riahi
(Spielfilm-Jury: Joseph M’Barek, Susan Gluth, Stefan Grandinetti, Richard Sammel, Ferdinand Arthuber)

Zitat aus der Begründung:Mitten im Leben und mit bemerkenswerter Liebe zum Detail läßt der Film viel Raum für eigene Gedanken und Interpretationen. Der Autor und Regisseur inszeniert seine Figuren gekonnt und mit großer Nähe und Ehrlichkeit. Die großartigen Schauspieler*innen überzeugen mit präzisem Gespür für Vielschichtigkeit und den richtigen Ton. Die Bildgestaltung ist stets beweglich und nah an den Figuren, drängt sich dabei aber nie in den Vordergrund. Das schafft Glaubwürdigkeit und unterstützt die atemlose Inszenierung. Graue Perspektivlosigkeit im Jugendknast – und doch wird hier von Hoffnung erzählt. “Fuchs im Bau” hat uns in allen Belangen überzeugt. Das ist Kino von dem wir mehr sehen wollen.

 

Oktober 28, 2021
von upperswabia
Keine Kommentare

Kunstausstellungen November 2021 bis Januar 2022

Überblick der Kunstausstellungen in Oberschwaben. Wenn was fehlt, einfach mir eine E-Mail senden.

Albstadt
JÜRGEN PALMTAG – Panorama produktiver Abschweifungen
Ausstellung bis 12. Dezember 2021
Albspaziergang – Gegenwart und Landschaftsblick
16. Oktober 2021 bis 16. Januar 2022
Öffnungszeiten: Di -Sa 14-17 Uhr, So + Feiertag 11-17 Uhr Geschlossen am 24. + 25. Dezember 2021
Jeden Sonntag 15 Uhr öffentliche Führung (bis zu 20 Personen)
Ort: Städtische Kunstsammlungen – Kunstmuseum der Stadt Albstadt, Kirchengraben 11, 72458 Albstadt

Bad Saulgau
Albert Burkart (1898-1982) „Meine Kunst ist Bekenntnis“
Ausstellung vom 12. September bis 28. November 2021
Öffnungszeiten:  Di – So, Feiertag 14 – 17 Uhr
Ort: Städtische Galerie Fähre im Alten Kloster, Hauptstr. 102/1, 88348 Bad Saulgau


Bad Schussenried
Tricture 3D – Komm ins Bild!
Ausstellung bis 6. März 2022
Öffnungszeiten: Di bis Fr von 10 bis 13 Uhr, 14 bis 17 Uhr
Sa, So und Feiertage 10.00 ‒ 17.00 Uhr
Winterzeit – ab 8. November 2021 bis 19. Dezember 2021
Sa, So und Feiertage 13.00 ‒ 17.00 Uhr
24.Dezember, 25. Dezember und 31. Dezember geschlossen.
26. Dezember 2021 bis 6. März 2022 – Di bis So 13.00 ‒ 17.00 Uhr
Ort:  Kloster Bad Schussenried, Neues Kloster 1, 88427 Bad Schussenried


Bad Waldsee
Angelika Zeller – Gespinste aus Haaren und Fäden
Ausstellungsinfo bis 7. November 2021
Fryderyk Heinzel – Jenseits der Landschaft
Ausstellungsinfo vom 21. November bis 2. Januar 2022
Öffnungszeiten: täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr
Ort: Kunstraum Kleine Galerie im Haus am Stadtsee, Wurzacher Str. 53, 88339 Bad Waldsee


Biberach

GETÜRMT: Turmmotive in der Gegenwartskunst
Ausstellungsinfo – bis 26. November 2021
Öffnungszeiten: Di, Do und Fr von 13 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung
Ort: Stiftung BC – pro arte, Bismarckring 66, 88400 Biberach

Kunstverein Biberach e.V.
„DurchblickIeIMitgliederausstellung Kunstverein Biberach e.V.
Der Link führt zu sehenswerten Exponaten online Durchblick in die Ausstellung
Sibylle Möndel – Malerei und Siebdruck
Ausstellung vom 11.12. bis 9.1.2022 – siehe Kunstverein Biberach
Öffnungszeiten: Mi-Fr 14 – 17 Uhr, Sa, So, Feiertag 11- 17 Uhr
Ort: Komödienhaus am Viehmarktplatz (zwischen Stadtbücherei und Museum). 88400 Biberach


Burgrieden-Rot
Lachen in der Kunst ¬ Was passiert wenn wir uns freuen
Ausstellungsinfo – vom 7. November bis 6. Februar 2021
Öffnungszeiten: Mi – Sa von 14 – 17 Uhr, Sa + So + Feier von 11 bis 17 Uhr Geschlossen: Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag, Silvester
Ort: Museum Villa Rot + Kunsthalle Rot, Schlossweg 2, 88483 Burgrieden-Rot

Ehingen
Schloss Mochental

Christopher Lehmpfuhl · Am Bodensee
Ausstellung bis 19. Dezember 2021
Öffnungszeiten Di – Sa, 13 – 17 Uhr, So + Feiertage 11 – 17 Uhr – Besuch bitte anmelden.
Ort: Schloss Mochental, 89584 Ehingen  

Friedrichshafen
Beyond States – Über die Grenzen von Staatlichkeit
Ausstellung – bis 7. November 2021
SIMULATOR [SIC!]NESS
Ausstellung – vom 26.11.2021 – 09.01.2022
Beziehungsstatus: Offen. Kunst und Literatur am Bodensee
Ausstellung – vom 17.12.2021 – 24.04.2022
Sommer-Öffnungszeiten: von Mai bis Oktober, Täglich 9 bis 17 Uhr
Winter-Öffnungszeiten: von November bis April, Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr.
Sonderöffnungszeiten: Montag, 1.11. 10-17 Uhr, Freitag, 31.12. 10-15 Uhr, Samstag 1.1.22, 11-17 Uhr
An Heiligabend und am 1. Weihnachtsfeiertag (24.-25.12.) ist das Museum geschlossen
Ort: Zeppelin Museum, Seestr. 22, 88045 Friedrichshafen

 

Isny
Friedrich Hechelmann Dauerausstellung
Lois Hechenblaikner: Delirium Alpinum
Ausstellung vom 14. November 2021 bis 16. Januar 2022
Öffungszeiten: Fr 14-18 Uhr; Sa+So+Fe 11-18 Uhr
Ort: Kunsthalle / Städtische Galerie im Schloss, Schloß 1, 88316 Isny im Allgäu


Leutkirch

Galerie von Dorothea Schrade
Ort: Galerie & Atelier Dorothea Schrade, Galerie im Adler, In AltenPfarrhaus, 88299 Diepoldshofen bei Leutkirch


Memmingen

Zishi Han: imagines
Ausstellung –  bis 23. Januar 2022
Der Kreis
Austellung – bis 16. Januar 2022
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr, Sa, So, Feiertag 11 – 17 Uhr, Do 13 – 19 Uhr
Ort: MEWO Kunsthalle, Bahnhofstrasse 1, 87700 Memmingen

Messkirch
Dauerausstellung – Kreisgalerie
Ausstellungsinfo
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag sowie feiertags jeweils 13 bis 17 Uhr
Ort: Kreisgalerie Schloss Meßkirch, Kirchstraße 7, 88605 Meßkirch


Oberstadion

Kunst verbindet 2020/2021Ausstellung gegen Antisemitismus
Ausstellungsinfo – bis Sommer 2022
Öffnungszeiten: Mi – Fr 14 -17 Uhr, Sa+So 11-17 Uhr
Ort: Krippenmuseum Oberstadion, Kirchplatz 5/1, 89613 Oberstadion  


Ochsenhausen

Noch keine anschließende Ausstellung bekannt
Ausstellungsinfo
Öffnungszeiten: Di – So von 11-17 Uhr
Ort:  Städtische Galerie im Fruchtkasten des Klosters Ochsenhausen


Ravensburg
HELMUT STURM. Spielfelder der Wirklichkeit
Ausstellungsinfo – bis 1. November
MAX ERNST. Zwischenwelten (1. OG)
Ausstellungsinfo – vom 20. November 2021 bis 20. Februar 2022
CAROLINE ACHAINTRE. Shiftings (2. OG)
Austellungsinfo vom 20. November 2021 bis 20. Februar 2022
Öffnungszeiten. Di-So 11 – 18 Uhr, Do 11 – 20 Uhr
Ort: Kunstmuseum Ravensburg, Burgstaße 9, 88212 Ravensburg

Ulm
Beat Zoderer – Visuelle Interferenzen 1990–2020
Austellungsinfo – bis 30. Januar 2022
Öffnungszeiten: Di – Fr, 11 – 17 Uhr, Sa + So 11 – 20 Uhr
Ort: Kunsthalle Weishaupt, Hans-und-Sophie-Scholl-Platz 1, 89073 Ulm

Kunstverein Ulm
Ausstellungsinfo
Öffnungszeiten: Mi-Fr 14-18 Uhr; Sa+So 11-17 Uhr
Ort: Kunstverein Ulm e.V. – Schuhhaussaal, Kramgasse 4, 89073 Ulm

Künstlerhaus
Renate Vetter/ Reinhard Köhler
Die Erde will freies Geleit ins All“ Erdmalerei, Objektkunst, Assemblagen
Ausstellung vom 12.11. – 28.11.2021
Ehmann / Gassebner / Degendorfer
Ausstellung vom 03.12. – 19.12.2021 und auf Anfrage bis 09.01.2022
Öffnungszeiten: Do + Fr, 14 – 18 Uhr, Sa + So  11 – 16 Uhr
Ort: Künstlerhaus Ulm im Ochsenhäuser Hof, Grüner Hof 5, 89073 Ulm


ULM – Museum Ulm
Dean Annunziata – Rohspanbilder
Ausstellung bis 30. Januar 2022
INTER- : FUGE. Zwischen übermorgen und gestern
Ausstellung bis 7. November 2021
Förderpreis Junge Ulmer Kunst 2021: Dean Annunziata & Luise Reinholz
Ausstellung bis 30. Januar 2022
Der Ulmer Hocker : Idee ─ Ikone ─ Idol
Ausstellung bis 22. Februar 2022 im HfG Archiv Ulm
Öffnungszeiten: Di – So 11-17 Uhr, Do 11-20 Uhr
Ort: Museum Ulm, Marktplatz 9, 89073 Ulm

 

Ulm Pavel Feinstein
Ausstellung – bis 27. November 2021
Öffnungszeiten: (Pandemiebedingt nur nach Anmeldung – Mobil +49 731 1755660 oder per E-Mail: info@galerie-tobias-schrade.de)‘
Ort: Galerie Schrade, Auf der Insel 2, Fischerviertel, 89073 Ulm


NEU ULM
Heinz-Dieter Zimmermann: Interferenzen
Ausstellung bis 6. Feburar 2022
Der Schneemann.
Geschichte(n) eines Winterhelden aus der Sammlung Cornelius Grätz
Ausstellung bis 6. Februar 2022
Öffnungszeiten: Di 16-20 Uhr, Sa+So+Feiertage 13-17 Uhr,  Heilig Abend und Silvester geschlossen
Ort: Museum für bildende Kunst, Alte Landstraße 1a, Oberfahlheim, 89278 Nersingen

Oktober 6, 2021
von upperswabia
Keine Kommentare

Erntedank Samenbild in Mühlberg

Zweihundert Stunden Arbeit stecken in diesem Bild aus Pflanzensamen gestaltet. Auffallend sind die Augen von Frau und Kind. Sie wirken sehr intensiv. Dabei wurde die Iris des Auges mit Blaukorn gelegt und die schwarze Pupille mit Schwarzkümmel. Auch die Details des Gewandes faszinieren in ihrer Feinheit. Rolf Schmidberger ist der Künstler dieses Werkes. Vor fünf Jahren hat er erstmals in der kleinen Kapelle diese Art eines Erntedankbildes geschaffen.

Erntedank Bild aus Samen in Mühlberg bei Rot an der Rot

 

Detail aus dem Erntedank-Samenteppich in Mühlberg bei Rot an der Rot

Das Eintreten und Innehalten in der Kapelle hat ebenfalls etwas sehr Angenehmes. Kirchenräume sind oft ruhige Orte zum Beten, Nachdenken, Innehalten. Allerdings gibt es auch Kapellen, sie wirken kühl und ungemütlich. Die kleine Kapelle in Mühlberg strahlte gleich diese „Liebe zum Detail“ aus. Ich dachte noch „da ist jemand, der die Kapelle mit Zuneigung und Wärme füllt“. Da hatte ich das Bild noch gar nicht gesehen, dass den passenden Leitspruch im unteren Bildrand aufgreift: „Letztendlich bleiben uns unsere Gedanken und unsere Liebe“.

Ort: Kapelle St. Anna in Mühlberg bei Rot an der Rot.

Auch der SWR hat einen Beitrag zu diesem Erntedank-Bild gesendet => Kunstwerk aus Samen

Kapelle St. Anna in Mühlberg bei Rot an der Rot mit dem Erntedank-Bild 2021

Oktober 6, 2021
von upperswabia
Keine Kommentare

Erntedank in Ummendorf

Das diesjährige Erntedank Bild aus Samen trägt den Namen Jesus und die Frau am Jakobsbrunnen und ist bis Ende September in der Pfarrkirche St. Johannes Evangelist in Ummendorf aufgestellt.
Das Original-Motiv ist in der nahen Biberacher Stadtpfarrkirche zu sehen. Dort hat der barocke Künstler Johannes Zick um 1746 n. Christus mehrere Szenen aus dem Leben Jesu dargestellt.

Auf dem Motiv ist die biblische Geschichte dargestellt, wie Jesus eine Samariterin trifft und sie um Wasser bittet. Ungewöhnlich ist, dass Juden nicht mit Samaritern sprechen, da diese verschiedene religiöse Orte ehren.
In der Geschichte wechselt das Geben und Nehmen und die Frau wird zur Botschafterin für Jesus.

Ort: Pfarrkirche St. Johannes Evangelist in Ummendorf

Erntedankteppich 2021 in der Pfarrkirche St. Evangelist in Ummendorf

Erntedankteppich in der Pfarrkirche St. Johannes Evangelist in Ummendorf

Erntedank in Ummendorf