Oberschwaben-Welt

Kultur Leben Ausflüge

Dezember 7, 2016
von upperswabia
Keine Kommentare

Industriestaub in Oberschwaben

rauhreif-pflanzen-02Früh am Morgen kann es in Oberschwaben nebelig, kalt und mit Geduld wird es sonnig. Die Gräser, Pflanzen, Bäume sind in einen Rauhreif eingekleidet. Wunderschön und faszinierend.
Als ich allerdings um die Mittagszeit zum Bahnhof fuhr war ich doch überrascht über den Schneezuckerguß. Kurze Zeit später hörte ich von einem Jungen das Wort „Industrieschnee“. Zuerst dachte ich: Oh, wieder eine neue Wortkreation. Wir fuhren auch gerade an einem Industriegebiet vorbei, das mit Schnee leicht bedeckt war.  Für mich war das Wort neu.

Das Wort fiel aber immer wieder an diesem Nachmittag. Es bezeichnet ein Wetterphänomen kombiniert mit erhöhter Schadstoffbelastung in der Luft. Damit Industrieschnee entstehen kann sind folgende Wetterbedingungen erforderlich: Nebel oder Hochnebel. Eine Temperaturwechsel in Bodennähe, sozusagen eine Inversion. Die obere Luftschicht ist wärmer als die untere. Bei geringer Luftbewegung und Temperaturen unter Null gefriert dann der Wasserdampf. Das ganze spielt sich in geringen Höhen ab (100 bis 200). Der Schnee ist sehr feinkörnig und haftet auch, wo der klassische Schnee nicht liegen bleiben würde. Er wirkt wie glitzender Schneestaub.

Industrieschnee heißt er, weil er lokal oft in Städten fällt, die stärker mit Schadstoffen belastet sind.

Während im Umland noch Nebel oder Hochnebel zu sehen war, um die Mittagszeit dann die Sonne scheinte, lag in Biberach an der Riß Schnee auf den Dächern, der sich zwar im Lauf des Nachmittags verschwand, doch gegen Abend wieder zurückkehrte.  Im Umland war allerdings nur Nebel.

industrieschnee-biberach

Bahnhof in Biberach – alles ist weiß. Doch der Schnee fühlt sich anders an. Industrieschnee.

industrieschnee-biberach-strauch

Ein Strauch am Abend dicht mit Schnee bedeckt

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

Dezember 1, 2016
von upperswabia
Keine Kommentare

Federsee an einem frostigen Tag

Egal zu welcher Jahreszeit – der Federsee bei Bad Buchau in Oberschwaben verzaubert und lohnt immer wieder einen Besuch. Mit jedem Schritt und Blick in dieses 33 km² große Naturschutzgebiet kommt das Lächeln zurück.  1,5 Kilometer ist der Steg lang, der auf Pfählen in dem größten süddeutschen zusammenhängenden Moorgebiet verläuft. Der sichtbare See ist 1,4 km² groß und es sind immer wieder Vögel zu sehen. Egal ob ruhend, fliegend oder nach Nahrung suchend.

Auf dem Bild 1 – Blick auf den Steg mit seinem mittäglichen Schattenspiel. Auf dem zweiten Bild sind gefrorene Seerosen mit Eis, Rauhreif bedeckt.

Parkplatz liegt nahe am Eingang zum Steg. Ebenfalls an diesem Parkplatz ist das Federseemuseum Bad Buchau, das im Winter geschlossen ist bis Ende März. Auch der Fußweg zum Wackelwald beginnt hier.

Ort: Federseemuseum, August-Gröber-Platz, 88422 Bad Buchau

federseesteg-02

Seerosen in Frost gewickelt – Foto Inge Veil-Köberle

federseesteg-01

Der lange Steg zum Federsee – Foto Inge Veil-Köberle

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

Dezember 1, 2016
von upperswabia
Keine Kommentare

Advents-, Weihnachts- und Christkindlesmärkte ab 2. Advent

Das zweite Adventswochenende naht mit ebenfalls sehr vielen adventlichen und weihnachtlichen Märkten in Oberschwaben. Danach klingen die zahlreichen Veranstaltungen, Weihnachts- und Christkindlesmärkten aus. Wenn ein schöner Markt von mir vergessen wurde, bitte ich um Nachricht.

christkindlemarktbc-2

 

Mittwoch, 30.11 bis Sonntag, 4. Dezember 2016
Isnyer Schlossweihnacht
Info
Ort: ehemalige Klosteranlage Schloss Isny, 88316 Isny im Allgäu

Donnerstag, 1. bis Sonntag, 4. Dezember 2016
Nikolausmarkt am Löwenplatz Weingarten
Info
Ort: Weingarten

Freitag, 2.12. bis Sonntag, 4.12.
Adventszauber Altstadt Pfullendorf
Info und vorbeischauen auch am Stand des THW
Ort: Altstadt in 88630 Pfullendorf

Freitag, 2. bis Sonntag 11. Dezember 2016 (nur Sa +So)
Adventszaubermarkt Riffelhof
Info
Ort: Riffelhof, Fesselweg 19, 88483 Burgrieden

Freitag, 2.12., 18 Uhr  bis Sonntag 4.12.
17. Weihnachtsmakrt Warthausen
Info
Ort: Dorfmitte in Warthausen

Freitag, 2.12., ab 16 Uhr bis 4.12.2016
Märchenweihnacht im Schloss
Info
Ort: Hof des Bischofschlosses in 88677 Markdorf

Samstag, 3. Dezember 2016, 11 bis 20 Uhr
34. Christkindlesmarkt
Ort: Marktplatz Riedlingen

Samstag, 3. Dezember 2016
Ostracher Advent
Ort: Herbert-Barth-Platz in 88356 Ostrach

Samstag, 3. Dezember 2016, 14bis 20 Uhr
10. Schönebürger Nikolausmarkt
Ort: Dorfplatz und Grundschule Schönebürg, 88477 Schwendi-Schönebürg

Samstag, 3. Dezember ab 15 Uhr 2016
Advent am Krähenbach
Ort: Rathausplatz in 88518 Herbertingen

Samstag, 3.12., ab 10 Uhr bis Sonntag 4.12.2016, 18 Uhr
Oberschwäbische Dorfweihnacht
Ort: Museumsdorf Kürnbach in Bad Schussenried-Kürnbach

Samstag, 3.12., ab 11 Uhr bis Sonntag, 4.12.
Aulendorfer Adventstage
Ort: Radhof und Hexeneck, Aulendorf

Samstag, 3.12., ab 13 Uhr bis Sonntag, 4.12.2016 bis 19 Uhr
Ummendorfer Adventsmarkt
Ort: Im Schloss und Schlossgarten, 88444 Ummendorf

Sonntag, 4. Dezember, 10 bis 17 Uhr
Advents- und Modelmarkt
Info – Forum für Springerlebäcker und Modelliebhaber
Ort: Museum für Brotkultur Ulm, Salzstadelgasse 10, Ulm

Sonntag, 4.12. bis Dienstag, 6. Dezember 2016
Zauberhafte Schloss Weihnacht
Ort: Innenstadt und Schloss, Bad Waldsee

Freitag, 9.12., ab 17 Uhr bis Samstag, 10.12.2016
Adventsabende Baienfurt
Ort: Marktplatz 88255 Baienfurt

Freitag, 9.12. bis Sonntag, 11.12.,
Weihnachtsmarkt Marktplatz
Ort: Marktplatz in 88422 Bad Buchau

Freitag, 9.12., ab 16 Uhr bis Sonntag, 11.12.2016 bis 18 Uhr
Winterzauber Adventsmarkt
Info
Ort: Bauernhausmuseum Wolfegg, Vogter Str. 4, 88364 Wolfegg

Freitag, 9.12., ab 17.30 Uhr bis Sonntag, 18.12.2016
30. Ehinger Jubiläums-Weihnachtsmarkt
Ort: Innenstadt Ehingen

Donnerstag, 15.12. bis Montag, 19.12.2016
Weihnachtsdorf
Ort: Marktplatz in 88348 Bad Saulgau

 

Mehrwöchige Advents-, Weihnachts-, Christkindlesmärkte

Montag, 21. November bis Donnerstag, 22.12.2016
Ulmer Weihnachtsmarkt
Info
Ort: Münsterplatz in Ulm

Freitag, 25.11.2016 bis Donnerstag, 22.12.2016
Weihnachtsmarkt
Info
Ort: Rathausplatz in 87435 Kempten (Allgäu)

Freitag, 25.11. bis Sonntag, 18.12.2016
Lindauer Hafenweihnacht
Ort: Hafeneinfahrt, Lindau

Freitag, 25.11. bis Mittwoch, 21.12.2016
Bodensee Weihnacht
Info
Ort: Buschhornplatz, Friedrichhafen

Freitag, 25.11. bis Mittwoch, 21.12.2016
Christkindlesmarkt Ravensburg
Ort: Marienplatz in 88212 Ravensburg

Samstag, 26.11. bis Sonntag, 11.12.2016
Biberacher Christkindlesmarkt
Info
Ort: Marktplatz, 88400 Biberach

Donnerstag, 24.11. bis Donnerstag, 22.12.2016
Weihnachtsmarkt am See
Info
Ort: Am See und in der Innenstadt Konstanz (Bodensee)

Dienstag, 22.11. bis Donnerstag, 22.12.2016
täglich von 11 bis 20.30 Uhr. Am 22.12. endet er um 18 Uhr
Esslinger Mittelaltermarkt und Weihnachtsmarkt
Info
Ort: Innenstadt in 73728 Esslingen am Neckar (Baden-Württemberg)

Mittwoch, 23.11 bis Freitag, 23.12.2016
Stuttgarter Weihnachtsmarkt
Info
Ort: Innenstadt in Stuttgart (Landeshauptstadt)

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

November 23, 2016
von upperswabia
Keine Kommentare

Advents-, Weihnachts- und Christkindlesmärkte zum 1. Advent

Große und kleine Advents-, Weihnachts- und Christkindelmärkte in der Region am 1. Adventwochenende. Am Ende der nachstehenden langen Liste sind die vorweihnachtlichen Märkte, die länger als ein Wochenende sind oder über mehrere Wochen gehen genannt. Als Beispiel der Ulmer Weihnachtsmarkt, der Biberacher Christkindlesmakrt, der Ravensburger Christkindlesmarkt. Am Bodensee gibt es ebenfalls einige Weihnachtsmärkte wie in Lindau, Friedrichshafen, Konstanz, die sich nicht nur auf das längere Wochenende konzentrieren.

Christkindlesmarkt in Biberach an der Riß - Fotos ivk

Christkindlesmarkt in Biberach an der Riß – Fotos ivk

 

 

Mittwoch, 23.11.2016, 16 Uhr bis Sonntag, 27.11.2016
Weihnachtsmarkt Schloss Großlaupheim
Info
Ort: Schloß Großlaupheim, 88471 Laupheim

Donnerstag, 24.11., 16 Uhr bis Sonntag, 27.11.2016
Leutkircher Weihnachtsmarkt
Info
Ort: Marktplatz und Gänsbühl, Marktstr. 26, 88299 Leutkirch

Donnerstag, 24.11, 16 Uhr bis Sonntag, 27.11.2016
Weihnachtsmarkt im Klosterhof
Info
Ort: Klosterhof, im Himmelreich des Barock, 88416 Ochsenhausen

Freitag, 25.11.2016
Winterzauber im Schlosshof Dürmentingen
Ort: Schlosshof St. Fidelis, Heudorf am Bussen, 88525 Dürmentingen-Heudorf

Freitag, 25.11. bis Samstag, 26.11.2016
Pferde-und Krämermarkt
Ort: Marktplatz und Innenstadt 88427 Bad Schussenried

Freitag 25.11.2016 bis Samstag, 26.11.2016
Weihnachtsmarkt Mengen
Ort: Altstadt in 88512 Mengen

Freitag, 25.11., 16 Uhr bis Sonntag, 27.12.2016, 21 Uhr
Weihnachten im Schloss Tettnang
Info am ersten, zweiten und dritten Adventswochenende
Ort: Neues Schloss & Schlosspark Tettnang

Freitag, 25.11. bis Montag, 28.11.2016
Weihnachtsmarkt Bad Wurzach
Ort: Stadtmitte in Bad Wurzach

Freitag, 25.11. bis Mittwoch, 30.11.2016
Christkindlesmarkt
Ort: Altstadt, Marktplatz in 87700 Memmingen

Samstag, 26.11. bis Sonntag, 27.11.2016
Weihnachtlicher Hobby- und Handwerkermarkt
Ort: Seebachhalle in 88371 Ebersbach-Musbach

Samstag, 26. November 2016
Advent in Isny
Ort: Wassertorstraße in Isny

Samstag, 26. November 2016, 10 bis 18 Uhr
35. Wilhelmsdorfer Weihnachtsmarkt von 10 bis 18 Uhr
Ort: Dorfmitte in 88271 Wilhelmsdorf

Samstag, 26. November 2016, 11-19 Uhr
Schlosshof Weihnachtsmarkt
Ort: Schlosshof Amtzell

Samstag, 26. November 2016, 8-19 Uhr
Nikolausmarkt
Ort: Innenstadt in 88348 Bad Saulgau

Samstag, 26.11. bis Sonntag, 27.11.2016
Wintermärchenmarkt
Info
Ort: Im Klosterhof, 89143 Blaubeuren

Samstag, 26.11. bis Sonntag, 27.11.2016
Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt
Info
Ort: Schloss Salem, 88682 Salem

Samstag, 26.11.2016
14. Adventsmarkt
Ort: Stadtmuseum im Schlössle, Weingarten

Sonntag, 27. November
Winterzauber Adventsmarkt
Ort: Rund ums Münster in Zwiefalten

Samstag, 26.11. bis Sonntag 27.11.2016
Dorf- und Weihnachtsmarkt
Ort: Kirchplatz in Dietmannsried

Samstag, 26.11., 13-20 Uhr bis Sonntag, 27.11.2016, 10-18 Uhr
Advent im Turm
Großer Weihnachtsmarkt in der Bachritterburg
Info
Ort: Bachritterburg in 88422 Kanzach

Samstag, 26.11. bis Samstag 17.12.2016
Weihnachtsmarkt Wangen
(nur samstags ab 10 Uhr)
Ort: Marktplatz in 88239 Wangen

Sonntag, 27.11.2016, ab 11 Uhr
Weihnachtsmarkt Waldburg
Ort: Dorfmitte in Waldburg

 

Mehrwöchige Advents-, Weihnachts-, Christkindlesmärkte

Montag, 21. November bis Donnerstag, 22. Dezember 2016
Ulmer Weihnachtsmarkt
Info
Ort: Münsterplatz in Ulm

Freitag, 25.11.2016 bis Donnerstag, 22.12.2016
Weihnachtsmarkt
Info
Ort: Rathausplatz in 87435 Kempten (Allgäu)

Freitag, 25.11. bis Sonntag, 18.12.2016
Lindauer Hafenweihnacht
Ort: Hafeneinfahrt, Lindau

Freitag, 25.11. bis Mittwoch, 21. Dezember 2016
Bodensee Weihnacht
Info
Ort: Buschhornplatz, Friedrichhafen

Freitag, 25.11. bis Mittwoch, 21. Dezember 2016
Christkindlesmarkt Ravensburg
Ort: Marienplatz in 88212 Ravensburg

Samstag, 26.11. bis Sonntag, 11.12.2016
Biberacher Christkindlesmarkt
Info
Ort: Marktplatz, 88400 Biberach

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

November 18, 2016
von upperswabia
Keine Kommentare

Adventsmarkt vor dem 1. Advent

Und schon geht es los an diesem Wochenende. Die ersten Adventsmärkte öffnen ihre Tore.
Im Laufe der Woche folgt die Übersicht der Advents- und Weihnachts- und Christkindlesmärkte fürs nächste Wochenende. Doch wer sich langsam einstimmen möchte …  in die Adventszeit:

adventskraenze

 

Samstag, 19. November, 10 Uhr
Adventsmarkt und Skibasar Rissegg
Ort: Bischof-Sproll-Bildungszentrum, Rißegger Str. 8, Biberach-Rissegg

Samstag, 19. November
32. Vogter Adventsmarkt
Ort: Innenbereich der Allgäutorhalle, Vogt

Samstag, 19. November bis Sonntag, 20. November
Fest zur Einstimmung auf den Advent
Info
Ort: Kloster Bonlanden, Berkheim

Samstag, 19. November bis 20. November
Advents- und Kunstmarkt
Ort: Schussenrieder Bierkrugstadel, Bad Schussenried

Samstag, 19. November, 10 – 19 Uhr
21. Dorf- und Weihnachtsmarkt
Ort: Festhalle, Bodnegg

Samstag, 19. bis 20. November
Adventsmarkt Schemmerhofen
Ort: Mühlbachhalle, Schemmerhofen

Sonntag, 20. November, 11 bis 17 Uhr
Adventsmarkt Waldorfschule
Ort: Waldorfschule, Biberach

Montag, 21. November bis Donnerstag, 22. Dezember 2016
Ulmer Weihnachtsmarkt
Info
Ort: Münsterplatz in Ulm

Mittwoch, 23. November bis Sonntag, 27. November
Weihnachtsmarkt Schloss Großlaupheim
Info
Ort. Schloss Großlaupheim, Laupheim

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

November 17, 2016
von upperswabia
Keine Kommentare

Kunst Ausstellungen November, Dezember 2016 bis Januar 2017

Blick auf die Kunstausstellungen von Ende November, Dezember 2016 bis Januar 2017 in Oberschwaben von Ulm bis an den Bodensee.
Wenn eine Ausstellung fehlt, dann bitte eine Nachricht über Kommentar oder Email. Es wird aktualisiert. Nachfolgend eine Auswahl der Ausstellungen, die mir zugetragen oder recherchiert wurden.

Albstadt
Individueller Strich – autonome Form:
Zeichnungen und Druckgraphik Dresden 1945 – 1989
Info zur Dauerausstellung
DIALOG MIT DIX: Zipora Rafaelov
Ausstellungsinfo – bis 8. Januar 2017
Kerstin Franke-Gneuß. GRATWANDERUNG
Felix Hollenberg-Preis 2016
Ausstellungsinfo – vom 6. November 2016 bis 29. Januar 2017.
MEISTERWERKE reihenweise!

Aus der Stiftung Sammlung Walther Groz
Ausstellung – vom 18. Dezember 2016 bis 12. März 2017
ALB-STADT-ALB: Ava Smitmans
Ausstellung – vom 22. Januar bis 26. März 2017
Öffnungszeiten: Di – Sa, 14 – 17 Uhr, So + Feiertag 11 – 17 Uhr
Ort: Städtische Kunstsammlungen – Galerie Albstadt, Kirchengraben 11, 72458 Albstadt


Bad Saulgau
Norbert Stockhus

Ausstellungsinfo –  vom 16. Oktober bis 11. Dezember 2016
Öffnungszeiten:  Di – So, 14 – 17 Uhr
Ort: Städtische Galerie Fähre im Alten Kloster, Hauptstr. 102/1, 88348 Bad Saulgau

6. Bad Saulgauer Offene Ateliers
und Lange Kunstnacht in der Städtischen Galerie Bad Saulgau
am Samstag, 19. November und Sonntag 20. November 2016
mehr zu den Offenen Ateliers

Bad Schussenried
Faszination Lego
Ausstellungsinfo –  vom 27. November 2016 bis 5. März 2017
Vom Zauber alter Krippenberge
Ausstellungsinfo – vom 27. November bis 5.März 2017
Achtung verschiedene Öffnungszeiten:
07.11. bis 18.12.2016 – Sa, So + Feiertag 13-17 Uhr
26.12. bis 29.01.2017 – Di – Fr 10-13 Uhr + 14-17 Uhr;
26.12. bis 29.01.2017 – Sa, So + Feiertag 13-17 Uhr
31.01. bis 26.02.2017 – Sa, So + Feiertag 13-17 Uhr
27.02. bis 05.03.2017 – Di – Fr 10-13 Uhr + 14-17 Uhr
27.02. bis 05.03.2017 – Sa, So + Feiertag 13-17 Uhr
Ort:  Kloster Bad Schussenried, Neues Kloster 1, 88427 Bad Schussenried (Anfahrt)

Bad Waldsee
Albertrichard Pfrieger – Das Gesehene ist nicht das Gemeinte
Ausstellungsinfo – vom 6. November 2016 bis 1. Januar 2017
Öffnungszeiten: Täglich von 10 bis 19 Uhr
Ort: Kunstraum Kleine Galerie im Haus am Stadtsee, Wurzacher Str. 53, 88339 Bad Waldsee

Sonderausstellung H B T 2
Skulpturen und Objekte der Bildhauer-Atelier-Schule Axel Otterbach
Ausstellungsinfo – vom 29. September bis 26. November 2016
Öffnungszeiten: Fr bis So 13.30 bis 17.30 Uhr
Ort: Museum im Kornhaus, Städtisches Museum Bad Waldsee, Hauptstraße 40, 88339 Bad Waldsee


Biberach an der Riss

GESTUFT  Stufen, Treppen, Leitern in der Gegenwartskunst
Ausstellungsinfo – vom 23. September bis 18. November 2016;
Finissage: 18. November 2016, 19 Uhr –
Galeriegespräch mit Künstlerinnen und Künstlern in der Ausstellung
Öffnungszeiten: Di-Fr 13.30-17 Uhr und nach Vereinbarung
Ort: Stiftung BC – pro arte, Bismarckring 66, 88400 Biberach
Ausstellungstext

Let it flow. Michelin Kober – Zeichnungen und Tuschen
Ausstellungsinfo – vom 2. Dezember 2016 bis Ende Januar 2017;
Vernissage: Donnerstag, 1. Dezember 2016, 19 Uhr
Öffnungszeiten: Di-Fr 13.30-17 Uhr und nach Vereinbarung
Ort: Stiftung BC – pro arte, Bismarckring 66, 88400 Biberach


Johann Babtist Pflug
Ausstellungsinfo  – vom 29. Oktober 2016 bis 28. Februar 2017
Öffnungszeiten: Di-Fr 10-13 Uhr + 14-17 Uhr, Do 10-13 Uhr + 14-20 Uhr; Sa + So 11-18 Uhr
Ort: Museum Biberach – Braith-Mali-Museum, Museumstr. 6, 88400 Biberach an der Riss

Barbara Petzold
Kunstverein-Ausstellung – vom 10. Dezember 2016 bis 8. Januar 2017
Öffnungszeiten: Mi-Fr 14-17 Uhr, Sa, So + Feiertag 11-17 Uhr (24.12, 25.12., 31.12. geschlossen)
Ort: Kunstverein Biberach e.V., Komödienhaus, Am Viehmarktplatz, 88400 Biberach


Burgrieden-Rot
Nun scheint in vollem Glanze – der Mond in der Kunst

Ausstellungsinfo – vom 20. November 2016 bis 26. Februar 2017
Ort: Museum Villa Rot, Schlossweg 2, 88483 Burgrieden-Rot


Ehingen – Schloss Mochental
Römer + Römer
Ausstellungsinfo – vom 4. September bis 20. November 2016
Öffnungszeiten Di – Sa, 13 – 17 Uhr, So + Feiertage 11 – 17 Uhr
Ort: Schloss Mochental, 89584 Ehingen


Friedrichshafen

Peter Böhnisch
Ausstellung vom 17. September bis 20. November 2016
Öffnungszeiten Mi, Do, Fr 15 – 19 Uhr, Sa, So, Feiertage 11 – 17 Uhr
Ort: Kunstverein Friedrichshafen, Buchhornplatz 6, 88045 Friedrichshafen

Leutkirch
Dorothea Schrade – Inselsommer
Ausstellungsinfo – vom 10. September bis 18. Dezember 2016
Öffnungszeiten: Sa + So 11 – 16 Uhr und nach Vereinbarung
Ort: Galerie & Atelier Dorothea Schrade, Im alten Pfarrhaus,, 88299 Diepoldshofen bei Leutkirch

Anne Mansen – Malerei und Zeichnung
Ausstellungsinfo –  ab 25. September 2016
Öffnungszeiten: Sa + So 11 – 16 Uhr und nach Vereinbarung
Ort: Galerie & Atelier Dorothea Schrade, Galerie im Adler,In der Vorstadt 18 (direkt an der B45), 88299 Diepoldshofen bei Leutkirch

Memmingen
Color Me Blind — Färbe mich blind

Ausstellungsinfo – vom 24. September 2016 bis 8. Januar 2017
Henry Moore: SHEEP
Ausstellungsinfo – vom 15. Oktober 2016 – 29. Januar 2017
Josef Madlener: Schafe
Ausstellungsinfo – vom 15. Oktober 2016 – 29. Januar 2017
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr, Sa, So, Feiertag 11 – 17 Uhr, Do 13 – 19 Uhr
Ort: MEWO Kunsthalle, Bahnhofstrasse 1, 87700 Memmingen


Messkirch
Dauerausstellung – Kreisgalerie
Ausstellungsinfo
Ausstellung Edith und Berthold Kösel
Ausstellungsinfo
– vom 30. Oktober 2016 bis 1. Januar 2017
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag sowie feiertags jeweils 13 bis 17 Uhr
Ort: Kreisgalerie Schloss Meßkirch, Kirchstraße 7, 88605 Meßkirch


Ravensburg
Emil Nolde. Der Maler
Ausstellungsinfo – vom 5. November 2016 bis 5. Februar 2017
favorites: Sammlung Zoller
Ausstellungsinfo – vom 10. Dezember 2016 bis 5. Februar 2017
Öffnungszeiten. Di-So 11 – 18 Uhr, Do 11 – 20 Uhr
Ort: Kunstmuseum Ravensburg, Burgstaße 9, 88212 Ravensburg

 

Riedlingen
„Let’s Dance!“ – Radierungen, Malerei
Roland Breitinger, Anca Jung, Ricki Scopes, Gudrun Vogel
Bericht – Ausstellung vom 20. November bis 11. Dezember 2016
Preview:’Let’s Dance‘ sneek preview Fr. 18. Nov. 14 – 17 Uhr
Vernissage: 20. November, 11.30 – 13 Uhr
Öffnungszeiten: Freitag 14 – 17 Uhr und nach Vereinbarung
Ort: Galerie Scopes –  rickisworkshop, Weibermarkt 1, 88499 Riedlingen


Sigmaringen
Blühende Welten
Ausstellungsinfo – Dauerausstellung
Öffnungszeiten täglich 9 – 18 Uhr
Ort: Fürstliches Museum, Schloss Sigmaringen,

Tuttlingen
JAHRESAUSSTELLUNG 2016
Neuere Arbeiten von Künstlern aus der Region
Ausstellungsinfo – vom 26. November bis 18. Dezember 2016
Öffnungszeiten Di – So, 11 – 18 Uhr
Ort: Städtische Galerie, Rathausstr. 7, 78532 Tuttlingen

Ulm

The Amish – Fotografien von Timm Rautert
Ausstellungsinfo – 30. Oktober 2016 bis 19. Februar 2017
Von der Sehnsucht nach Farbe
Klassische Quilts der Amischen aus der Sammlung Schlumberger
Ausstellungsinfo – vom 30. Oktober bis 19. Februar 2017
Öffnungszeiten:  Mo – Sa, 10 – 18 Uhr, Do 10 – 20 Uhr, So + Fe  11 – 18 Uhr
Ort: Stadthaus Ulm, Münsterplatz 50, 89073 Ulm

 

Ulm
Ben Willikens. Die Anmaßung der Räume und Orte
Austellungsinfo bis 26. März 2017
Öffnungszeiten: Di – So, 11 – 17 Uhr, Do 11 – 20 Uhr
Ort: Kunsthalle Weishaupt, Hans-und-Sophie-Scholl-Platz 1, 89073 Ulm

Heike Kati Barath – auf der anderen Seite
Ausstellungsinfo – vom 20. November 2016 bis 8. Januar 2017
Öffnungszeiten: Mi-Fr 14-18 Uhr; Sa+So 11-17 Uhr
Ort: Kunstverein Ulm e.V. – Schuhhaussaal, Kramgasse 4, 89073 Ulm

Künstlermarkt vom 25. bis 27. November 2016
Myrah Adams I Wolfgang Steiner
„Horizonte, verdeckt?“ Zeichnung, Malerei, Druckgraphik
Vernissage, 1.12., 19 Uhr – Ausstellung vom 2. bis 18. Dezember 2016
„Carl Laemmle – ein Schwabe gründet Hollywood“
Vernissage 17. Januar 2017
Infos zum Künstlerhaus  Ausstellungen
Öffnungszeiten: Do + Fr, 14 – 18 Uhr, Sa + So  11 – 16 Uhr
Ort: Künstlerhaus Ulm im Ochsenhäuser Hof, Grüner Hof 5, 89073 Ulm

Stiftung Sammlung Kurt Fried – Kunst erleben
Eröffnung: Freitag, 18. November 2016, 18 Uhr
Ausstellungsinfo – vom 19. November bis 23. April 2017
Öffnungszeiten: Di – So 11 – 17 Uhr
Ort: Ulmer Museum, Marktplatz 9, 89073 Ulm

20 Jahre Galerie Tobias Schrade – Malbriefe
Ausstellungsinfo – vom 12. November bis 23. November 2016
Christoph Platz – Michael Waitz
Malerei und Skulptur
Ausstellungsinfo – vom 26. November bis 23. Dezember 2016
Öffnungszeiten: Di – Fr 13 – 18 Uhr; Sa 11 – 15 Uhr
Ort: Galerie Tobias Schrade, Auf der Insel 2, 89073 Ulm

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

November 17, 2016
von upperswabia
Keine Kommentare

6. Bad Saulgauer Offene Ateliers

Offenes Atelier 2016 quer.indd

 

 

 

 

Zum 6. Mal wird in Bad Saulgau die Ateliers geöffnet
am Samstag, 19. November von 18 bis 22 Uhr und
am Sonntag, 20. November von 14 bis 18 Uhr
In der Städtischen Galerie ist von 14 Uhr bis 22 Uhr geöffnet
Zudem ist Norbert Stockhus um 17 Uhr zum Galeriegespräch anwesend. Er wird sein Buch zur Ausstellung „Trugbilder und andere Wahrheiten“ findet um 19 Uhr in der Stin Bad Saulgau die Lange Kunstnacht.

Sind keine anderen Öffnungszeiten notiert sind die Ateliers geöffnet:
am Samstag 19. November 2016 von 18.00 – 22.00
am So. 20. November 2017 von 14.00 – 18.00

Bad Saulgau
Norbert Stockhus

Ausstellungsinfo –  vom 16. Oktober bis 11. Dezember 2016
Öffnungszeiten:  Di – So, 14 – 17 Uhr
Ort: Städtische Galerie Fähre im Alten Kloster, Hauptstr. 102/1, 88348 Bad Saulgau

Junges Kunsthaus – Innenraum, Außenraum, Raumtraum
Öffnungszeiten. Sa. 19.11. – 17-21 Uhr; So 20.11. – 12-17 Uhr
Ort: Kaiserstraße 65, Bad Saulgau

Atelier Reiner Anwander
mit Dichterinnenlesung Silke Nowak am 19.11.16, 19 Uhr
Ort: Seestraße 6, 88374 Hosskirch
mit Dichterinnenlesung Silke Nowak am 19.11.16, 19 Uhr

Atelier Ulrike Laub
Ort: Seestraße 8a, 88374 Hosskirch

Atelier Ingrid Butschek, Hendrike Kösel, Antonie Sauter
Ort: Schwarzachstr. 6, Bad Saulgau

Atelier Beate Fuchs
Ort: Lerchenweg 15, Bad Saulgau

Atelier Regina Götz
Ort: Gartenweg 6, Bad Saulgau

Atelier Gerhard Langenfeld
Ort: Am Brühl 3, Bad Saulgau Bondorf

Atelier D.A. Marbach
Ort: Wuhrweg 9/1, Bad Saulgau

Atelier Johannes Scheible, Black Magnet Tattoo
Ort: Hauptstraße 96, Bad Saulgau

Altshausen
Atelier Kerstin Stöckler

Ort: Hauptstraße 49, Altshausen

Bad Buchau
Atelier Gabriele Einstein
Karlstraße 3, Bad Buchau

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

November 11, 2016
von upperswabia
Keine Kommentare

Gestuft. Treppen. Stufen. Leitern in der Gegenwartskunst

Wer kennt Sie? Die Galerie der Stiftung Kreissparkasse Biberach – pro arte ist ein kulturelles und künstlerisches Angebot. Das ganze Jahr über werden in dem modernen Gebäude nahe dem Ulmer Tor in Biberach – unweit des Bahnhofes – Einzelausstellungen von Künstlern gezeigt. Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Freitag von 13.30 bis 17 Uhr.

Im Herbst wird jedes Jahr eine Gruppenausstellung zu einem Thema gewidmet. Die Kustodin Dr. Barbara Renftle stellt Kunstwerke von namhaften Künstlerinnen und Künstlern aus der Region zu den verschiedenen Aspekten des Themas vor. Dieses Jahr fokussiert sie die Arbeiten, zu dem eine ausführliche Publikation erschienen ist, dem Motiv der Treppe, Stufe, Leiter in der Gegenwartskunst.

Die Treppe, die Stufen und auch die Leiter werden traditionell für Aufstieg, Erfolg für den Wunsch des Menschen nach Höherem interpretiert. Doch auch das Herunterfallen wirkt sich auf die seelische Entwicklung aus.

In der Ausstellung sind Werke von Myrah Adams, Susanne I. Bockelmann, Konrad Braun, Michael Danner, Dieter F. Domes, Reinhard Fritz, Friedemann Grieshaber, Albert Gröner, Jürgen Knubben, Pi Ledergerber, Werner Mally, Werner Pokorny, Gerda Raichle und Martin Spengler.

Inspiration liefert der Auszug des Gedichtes von Hermann Hesse:

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe.
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend.
Zur ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
in andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
…..
Hermann Hesse

pro-arte-treppe-katalogZu den Werken in der Ausstellung – Auswahl:

Vor der Pauluskirche in Ulm hatte der Münchner Bildhauer Werner Mally eine mehrere Meter hohe und acht Tonnen schwere Treppenskulptur installiert. Aus dem Nichts kommend starten Stufen, die sich nach oben und unten winden. Sie ist nicht begehbar. Kopfkino. Das Miniatur Modell steht auf einem Sockel in der Galerie und fasziniert nicht weniger. Die Leichtigkeit der Stahlskulptur von Michael Danner aus Ulm lockt zum Anschubsen. Auf einem schweren schiffförmigen Stahlsockel reckt sich eine filigran wirkende Treppe, Stufen nach oben. Sie lässt sich anschubsen und balanciert sich wieder nach Oben aus. Sie wirkt so leicht filigran und beim Wippen nimmt sie doch Raum ein.  Michael Danners Skulpturen bewegen sich zwischen den Spannungspolen Oben – Unten. Doch sie wirken ausgewogen und in der Balance.
Auch Friedemann Grieshaber aus Ravensburg ist mit kleineren Exponaten vertreten. Seine Treppen sozusagen im Rahmen wirken im ersten Blick wie ein Seitenblick auf die Konstruktion einer Kellertreppe. Doch das täuscht. Sie sind nicht begehbar sondern enden an der Wand. Sie könnten als das Gefangensein im Aufwärtsgehen interpretiert werden. Oder dem Licht folgen – doch es wird begrenzt, es geht nicht weiter.

Auch Jürgen Knubben hat zwei Treppen spiegelbildartig installiert. Breit ist die erste Stufe – doch je weiter es nach oben geht, desto schmaler wird die Trittfläche.

Ungewöhnlich ist die Leiter, die aus einem Stamm herausgearbeitet wurde von Werner Pokorny. Ich seh immer nur einen Hund in diesem Objekt. Und diese von mir entdeckte Gegenständlichkeit ist untypisch für Pokorny. Doch es ist ja meine Wahrnehmung.

Martin Spenglers Arbeiten können fotografisch nicht festgehalten werden. Sie wirken auf dem Bild wie eine Zeichnung. Tatsächlich sind es Reliefs, die dreidimensional aus Wellpappe herausgeschnitten und gearbeitet sind.  Kurzum ein sehr dreidimensionales Bild, dass im Falle eine Fotos zur Zweidimensionalität geplättet wird. Seine Arbeiten sind stets in Schwarzweiß gehalten und diese enorme Kleinteiligkeit der Strukturen und Hervorhebungen der Formen wirkt magisch fürs Auge.

Die Malerei von Myrah Adams wirkt traumhaft surrealistisch. Ihre zarten meist pastellfarbenen Zeichungen sind mit Blei- und Buntestiften auf Papier gezeichnet. Dichte Strichelungen, softe Hell-Dunkel-Effekte, die eine starke räumliche Vorstellung erzeugen.

Die Finnisage ist am Freitag, 18. November 2016, 19.00 Uhr

Ort: Galerie der Stiftung Kreissparkasse Biberach – pro arte, Bismarckring 66, 88400 Biberach
Telefon 07351 570 3316, Öffnungszeiten von Dienstag bis Freitag von 13.30 bis 17 Uhr und nach Voranmeldung.

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

November 6, 2016
von upperswabia
Keine Kommentare

Biberacher Filmfestpiele Preisträger 2016

Die Preisträger der 38. Biberacher Filmfestspiele stehen fest. Für mich ist es immer ein spannender Moment, ob ich einen der Preisträger Filme gesehen habe. Dieses Jahr war keiner dabei. Das Biberacher Filmfest ist ein Publikumsfestival, das heißt jeder der sich für Film interessiert kann Kinokarten zu den betreffenden Filmen erwerben. Über fünf Tage werden fast 70 Filme von 11 Uhr vormittags bis spät in die Nacht im Kino gezeigt. Zwischen vier Kinosäalen unter einem Dach kann der Besucher die Filme sehen. Maximal fünf Filme kann man sich so am Stück anschauen. Bedingung ist für die Festivalaufnahme, dass der Film offiziell noch nicht in Deutschland weder im Kino noch im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Die Filme sind auf Festivals gezeigt worden und auch teilweise schon mit Preisen ausgezeichnet. Ein Publikumsfestival zeichnet sich auch dadurch aus, dass Filmemacher und Publikum im Anschluss ins Gespräch kommen können, Fragen stellen und auch Hintergründe zur Entstehungsgeschichte der Filme erfahren.

Folgende Preise wurden vergeben:

Der Goldene Biber geht an den besten Spielfilm und ist dotiert mit 8.000 Euro. Eine fünfköpfige Jury (Marc Bauder, Rudi Gaul, Carolin Otto, Eckhard Preuß und Walter Sittler) einigte sich auf den Film ENKLAVE. Dieser Film wurde produziert von Nico Hain, Regisseur Goran Radovanovic.

Der Film spielt in einer kleinen serbischen Enklave auf kosovarischem Gebiet. Der 10jährige Nenad wird jeden Tag von einem Militärfahrzeug zur Schule gefahren. Nenad ist der einzige Schüler, doch da trifft er den 13jährigen Bashkin, der die Serben hasst.

Nachfolgend der Link zum Trailer – allerdings gibt es keinen deutschen Trailer.

Unter diesem Link wird der Trailer zum Film mit englischen Untertiteln gezeigt
http://www.enklavafilm.com/eng/

Der Debüt-Spielfilm- Gewinner, dotiert mit 3.000 Euro wurde von den Juroren Jürgen Bretzinger, Dr. Wladimir Ignatovski und Monika Plura gewählt und heißt DINKY SINKY (Regie: Mareille Klein).

Der Film handelt von Frida, die sich mit 36 Jahren ein Kind wünscht. Mit ihrem Freund hat sie einen genauen Zeugungsplan erstellt. Frida ist mehfache Patin und Tante, doch der eigene Kinderwunsch bleibt unverfüllt. Als sie sich für die künstliche Befruchtung entscheidet, macht ihr Freund nicht mehr mit. Er verlässt sie und Frida steht vor der Entscheidung wieder von vorne anzufangen.

Webseite zu Dinky Sinky : http://www.dinkysinky-film.com/

 

Bester Fernsehfilm (Fernsehbiber) wurde die DRACHENJUNGFRAU. Ein Krimi aus Österreich. Regie führte: Catalina Molina. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert. In der Jury waren Christoph Birkner, Martin Enlen und Martina Plura.

Handlung: Bei den Krimmler Wasserfällen wurde die Leiche einer 16jährigen gefunden. Ob Unfall oder Mord soll der Star des Landeskriminalamtes Salzburg lösen. Der Fall scheint schwierig, bis die Großmutter von einer alten Sage erzählt, in der eine Drachenfrau in den Tiefen der Krimmler Wasserfälle hausen soll.

 

Den Doku-Biber erhielt die Dokumentation BEER BROTHERS. Regisseur ist Michael Chauvistré und Miriam Pucitta. In der Jury war Julia Finkernagel, Klaus-Peter Karger und Barbara Sieroslawski. Das Filmteam von Beer Brothers hat einen Preis in Höhe von 3.000 Euro gewonnen.

Beer Brothers erzählt von Bierbraumeister Helmut, der in Deutschland sich nicht so weiterentwickeln kann, wie er sich wünscht. Sein Bruder René baut in China neue Brauhäuser mit großem Erfolg auf. Während in China das Kulturpaket der deutschen Gemütlichkeit mitverkauft wird, träumt Helmut in Deutschland davon die Biermarke der Vorfahren wieder zu beleben.

Link zur Webseite von Beer Brothers 

 

Auf den Biberacher Filmfestspielen gibt es drei Kurzfilmblöcke in denen fünf bis sechs Kurzfilme gezeigt werden. Gewinner ist 2016 der Film „EMILY MUST WAIT“ von Christian Wittmoser.

Handlung laut Programmheft: Während Europa auseinander fällt, muss Emily in der Hoffnung auf ein Wiedersehen mit ihrem Freund in der Wohnung ausharren. Ihr Wille zu Überleben und ihr Vertrauen in ein Happy End werden immer stärker auf die Probe gestellt.

Der 12minütige Kurzfilm hat keinen Trailer.


Fünf Schülerinnen und Schüler vergaben den Schülerbiber (3.000 Euro) für den Film ZAZY (Regie: M.X. Oberg).

Handlung:
Die 18jährige Zazy ist Schneider-Auszubildende. Als die die deutsche 40jährige Mariana, die sehr wohlhabend ist, trifft nutzt sie die Chance um mit ihrer Hilfe den gesellschaftlichen Aufstieg zu erreichen. Die geheuchelte Freundschaft wird instrumentalisiert von Zazy. Doch auch Mariana hat ihre Geheimnisse. Es ist ein Machtspiel, das immer sadistischer Züge annimmt.

  https://www.youtube.com/watch?v=-aZ9KIQ41nw&feature=youtu.be

 

Ebenfalls vergibt die Publikumsjury einen Preis in Höhe von 2.000 Euro. Der Publikumsbiber wurde an den Film „DIE MITTE DER WELT“ mit Sascha Alexander Gersak vergeben. Regie: Jakob M. Erwa.

Handlung: Phil kommt aus dem Sprachcamp zurück. Er merkt, dass in seiner Abwesenheit etwas zwischen seiner Zwillingesschwester und seiner Mutter passiert ist. Doch anstatt die Beiden anzusprechen beginnt er eine Affäre mit dem Neuen in der Klasse.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

November 5, 2016
von upperswabia
Keine Kommentare

Geduld nur ein Wort?

Geduld ….

Geduld Geduld Geduld.

Nein – sie kommt nicht, auch wenn ich es dreimal sage.

Mahnender Ruf: Geduld.

Fordernder Ruf: Geduld.

Wünschender Ruf: Geduld.

Sehnsuchtsvoller Ruf: Geduld.

Nein. Sie kommt nicht. Sie lässt mich allein. Sie lässt mich warten.

„Hab Geduld“, sagen die anderen. „Es wird alles gut“, sagen sie.

„Wie lange dauert es?“ frage ich.

Warten. Ist dies die Antwort auf geduldig sein?

Tränendrüse zuckt.

Warten Geduld Warten Geduld Warten Geduld.

Auf einmal ist man aktiv, weil man wartet – nur auf die Geduld.

Warten Warten Warten – gebremste Aktivität.

Sch…. drauf.  Ich will es Vergessen auf was ich warten soll.

Vergessen Geduld Vergessen Geduld Vergessen.

Wie war das mit dem Essen.

von Inge Veil-Köberle

 

Das Foto stammt vom ersten Morgentau in dieser Woche.
Tropfen auf einem fast verwelkten Blatt.

dav

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone