Oberschwaben-Welt

Kultur Leben Ausflüge

Wartefeld der Christbäume

| Keine Kommentare

Wartefeld.
Da liegen sie,
die ausgedienten Christbäume
noch grün, groß, prächtig – doch etwas dürr.
Dazwischen in einem Topf
eine kleine junge Edeltanne mit Wurzelwerk,
ebenfalls aufs Feld geworfen.
Christbäume sie dienten als Weihnachtsschmuck,
als Träger für Glaskugeln, Kerzen, Lichterketten.
Sie durften zusehen, wie Geschenke ausgepackt werden,
wie die Familie feierte, sich freute, diskutierte, sich wiedersah.
Das neue Jahr begann. Hoffnung und Zuversicht.
Der Christbaum senkte seine Nadeln, verlor sie.
Ausgedient. Gemeinsames Warten aufs nächste Fest.
Sie dienen wieder, die alten ausgedienten Christbäume –
doch dann fürs Funkenfeuer.
Anfang März.

ausgediente Christbäume

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.