Oberschwaben-Welt

Kultur Leben Ausflüge

„Der Mensch ist gut“ von Erich Kästner

| Keine Kommentare

Es war eine bewegende Woche. Auch im kleinen und großen Kosmos irgendwo in Oberschwaben. Daher etwas Nachdenkliches, Besinnliches. Im Nachhang der Biberacher Filmfestspiele fällt mir wieder der eine oder andere Kurzfilm ein – auch vom vergangenen Jahr. Da lief der Kurzfilm, der international auf Festivals in Cannes, Grenoble, Barcelona, Biberach nominiert war und den unaufgeregten Titel trägt: „Wert der Arbeit“. Nachfolgend der Link zum Trailer des Kurzfilms auf Vimeo. Sozusagen der Kurzfilm vom Kurzfilm. 😉 Ein sehr guter Film.

Für ein anderes Projekt schaute ich einen Kinderfilm an und stolperte über den Autor Erich Kästner. Dabei entdeckte ich zufällig dieses Gedicht, dass ich nicht kannte und irgendwie hatte ich auch vergessen, dass er nicht nur Kinderliteratur schrieb.
Ziemlich alt ist der Text, aus dem Jahre 1928. Und wer der sonoren Stimme zuhören möchte, folge weiter den Zeilen und kann zuhören.
Irgendwie bittersüß – oder?

Von Erich Kästner

Der Mensch ist gut! Da gibt es nichts zu lachen!
In Lesebüchern schmeckt das wie Kompott.
Der Mensch ist gut. Da kann man gar nichts machen.
Er hat das, wie man hört, vom lieben Gott.

Einschränkungshalber spricht man zwar von Kriegen.
Wohl weil der letzte Krieg erst neulich war …
Doch: Ließ man denn die Krüppel draußen liegen?
Die Witwen kriegten sogar Honorar!

Der Mensch ist gut! Wenn er noch besser wäre,
wär er zu gut für die bescheidne Welt.
Auch die Moral hat ihr Gesetz der Schwere:
Der schlechte Kerl kommt hoch – der Gute fällt.

Das ist so, wie es ist, geschickt gemacht.
Gott will es so. Not lehrt bekanntlich beten.
Er hat sich das nicht übel ausgedacht
und läßt uns um des Himmels willen treten.

Der Mensch ist gut. Und darum geht´s ihm schlecht.
Denn wenn´s ihm besser ginge, wär er böse.
Drum betet: Herr Direktor, quäl uns recht!
Gott will es so. Und sein System hat Größe.

Der Mensch ist gut. Drum haut ihm in die Fresse!
Drum seid so gut: und seid so schlecht, wie´s geht!
Drückt Löhne! Zelebriert die Leipziger Messe!
Der Himmel hat für sowas immer Interesse. –
Der Mensch bleibt gut, weil ihr den Kram versteht.

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.