Oberschwaben-Welt

Kultur Leben Ausflüge

Ostern, Ostereier, Osterhasen und Ostermärkte

| Keine Kommentare

Kaum ist die Fasnet in Oberschwaben vorbei, die siebenwöchige Fastenzeit beginnt, folgt am Ende dieser Zeit Ostern. Die Ostereier, Osterhasen, Ostergebäck und der dazugehörige österliche Dekorationsgedanke startet frühzeitig. Ostern ist immer nach dem kalendarischen Frühlingsanfang. Im Frühjahr ist daher auch das Gestalten des Gartens, die Freude an der erwachenden und wachsenden Pflanzenwelt besonders hoch. Auf den Ostermärkten wird daher ein Angebot nach frühlingshafter österlicher Dekoration und Gartengestaltung präsentiert. Hohe Aufmerksamkeit erhält die handwerkliche Kunstfertigkeit ein Ei zu bemalen, zu besticken, zu gestalten.

Weshalb wird Ostern gefeiert?

Aus christlicher Sicht ist Ostern das wichtigste kirchliche Fest. Am Karfreitag wurde Jesus gekreuzigt und am Ostermontag ist er auferstanden. Unabhängig diesem christlichen Hochfest begleiten den Übergang von Winter zum Frühling viele Bräuche.

Warum Ostereier?

Das Ei ist Sinnbild für das die Fruchtbarkeit, für ein neues Leben oder auch die Wiedergeburt. Eier galten schon im alten Ägypten als etwas Besonderes und wurden als Grabbeilage mitgegeben. Weiterhin ist der Brauch diese zu bemalen mehrere tausend Jahre alt. Es ist überliefert, dass in der Fastenzeit auf Eier verzichtet wurde und erst wieder an Ostern gegessen wurde, deshalb ein Ei ist auch als Nahrungsmittel etwas Besonderes.

Wann wird Ostern gefeiert?

Ostern wird jedes Jahr an einem anderen Tag gefeiert. Dieses Fest wird datiert nach den Mondphasen. Der Frühlingsanfang ist meist am 20. März. Der erste Vollmond ist der Ostersonntag. Davor sind 42 Tage Fastenzeit benannt. Im Kalender zurückgerechnet ergibt dies auch das Datum der Fasnet in dem jeweiligen Jahr.

Je nach dem Datum des Vollmondes vor dem 20. März ist folglich Ostern Ende März oder erst im April datiert.

Osterbrunnen in Oberschwaben?

In einigen Orten in Oberschwaben werden Osterbrunnen geschmückt. Dieser Brauch stammt vermutlich aus der Fränkischen Schweiz. In Oberschwaben ist ein großer Osterbrunnen in Oberstadion aufgebaut. Auch in Sigmaringen im Donautal ist ein Osterbrunnen zu sehen.

Woher kommt das Osterlamm?
Das Osterlamm als Backwerk ist in Oberschwaben weit verbreitet. Im jüdischen Glauben wurde das Lamm zum Passahfest für Gott geopfert und verspeist. Im Christentum wurde es das Lamm symbolisch zum Lamm Gottes. Es wird mit einer kleinen Fahne bespickt, die das Symbol des Lebens zeigt. Das weiße Fell – oder beim Backwerk das mit Puderzucker bestäubte Lamm – soll Zeichen für Reinheit und für den Frieden stehen.

Weshalb eine Osterkerze?

Das Licht hat in vielen Religionen seit tausenden Jahren einen hohen Stellenwert. Die Osterkerze steht für Licht und für das Leben. Schon im alten Rom wurden in der Osternacht mit großen Kerzen die Kirchen beleuchtet.

Und woher kommt der Osterhase?
Der Hase ist in der byzantinischen Tiersymbolik als Symbol für Christus. Zudem dient der Hase auch als Symbol für Fruchtbarkeit. Hasen sind bekannt dafür, dass sie sich stark vermehren können.

Osterhase legt Ostereier
So richtig logisch ist es ja nicht. Vermutlich eine unreflektierte Kombination der beiden Symbole Hase und Eier. Symbolisch betrachtet wird Fruchtbarkeit (Hase, Ei) und Neues Leben (Ei) an Ostern gemeinsam verwendet und präsentiert. Gedanklich also nahe, wenn der Hase zu diesem Feste auch Eier legen kann. ;-).

Es wird auch die Geschichte erzählt, dass der Hase die Eier bemalt und nachher für die Kinder im Garten versteckt. In der Fantasie ist alles möglich und sie ist auch wichtig für die Kinder. Von daher ist es bis heute Brauch an Ostern Eier, Kleinigkeiten, manchmal auch Geschenke zu verstecken, um diese danach zu suchen. Der Osterhase hat es gut versteckt. 😉

Ostereier als Kunstobjekt
Es gibt Künstlerinnen und Künstler, die das Bemalen, Bearbeiten, Verzieren von Eiern, oft mit österlichen Motiven zur Perfektion meistern. Dies ist eine Besonderheit und ein Kulturgut, das bei nachfolgenden Märkten gesehen und auch käuflich erworben werden kann.

Ostermärkte

Samstag, 11. März bis Sonntag, 12. März 2017
12. Roggenburger Ostermarkt
Ort: Kloster Roggenburg, Klosterstr. 1, 89297 Roggenburg

Freitag, 18. März, 9-19 Uhr bis Samstag, 19. März, 9 – 17 Uhr
Ostereiermarkt
Ort: Rathaus in 88239 Wangen im Allgäu

Samstag, 18. März, 11-18 Uhr bis Sonntag, 19. März 2017, 11-17 Uhr
Internationaler Ostereiermarkt
Ort: Schloss Schwetzingen in 68723 Schwetzingen, Baden-Württemberg

Samstag, 25. März, 10 bis 16 Uhr
Ostermarkt Ummendorf
Ort: Schloss Ummendorf, Biberacher Str. 5, 88444 Ummendorf

Samstag, 1. April, 9-18 Uhr bis Sonntag 2. April, 11-17 Uhr
1. Kunstmarkt in Kißlegg im Allgäu
Ort: Neues Schloss, 88353 Kißlegg im Allgäu

Sonntag, 9. April bis Montag, 1. Mai 2017
Osterbrunnen und Ostereierausstellung
Ort: Gemeindehaus Oberstadion nahe des Krippenmuseums und der Katholischen Kirche

Samstag, 15. April 2017, 14 bis 17 Uhr
Brisilleneierfärben
Nach alter Tradition werden mit den Besuchern kunstvolle Ostereier mit Pflanzenmotiven gefärbt.
Ort: Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck, 78579 Neuhausen ob Eck

Ostersonntag, 16. April, 10-16 Uhr bis Ostermontag, 17. April, 10-16 Uhr
Ostern im Museumsdorf
Kinderprogramm – Wissen wie der Hase läuft, österliches Backen
Ort: Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach, Griesweg 30, 88427 Bad Schussenried-Kürnbach

Ostermontag, 17. April, 12 bis 17 Uhr
Osterprogramm für Familien
Spiele und Bräuche rund ums Osterfest
mit Zuckerhasenbäcker Benny Gut mit roten, gelben, grünen Osterhasen
Ort: Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben, Vogter Str. 4,88364 Wolfegg

Auf der Schwäbischen Alb gibt es das
Ostereiermuseum Sonnenbühl
Ausstellungsinfo
vom Samstag, 11. März bis Pfingstdienstag, 5. Juni 2017
Öffnungszeiten: Di – Sa 10 – 17 Uhr; So + Fe 11 – 17 Uhr
Montags geschlossen, Ausnahme Feiertage
Ort: Ostereiermuseum Sonnenbühl, Steigstraße 8, 72820 Sonnenbühl

Berichte zum Thema
Link: Ostereierausstellung und Osterbrunnen in Oberstadion 2016
Link: Ostereier Ausstellung Oberstadion 2014
Link: Osterbrunnen Risstissen

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar