Oberschwaben-Welt

Kultur Leben Ausflüge

Laupheim

| Keine Kommentare

Laupheim liegt zwischen Ulm und Biberach. Die Stadt hat über 20.200 Einwohner und zu ihr gehören die Teilorte Baustetten, Bihlafingen, Obersulmentingen und Untersulmentingen.

In Laupheim sind einige überregional bekannte Unternehmen angesiedelt. Das einzige Hubschraubergeschwaders64 der Luftwaffe in Deutschland ist ebenfalls in Laupheim ansässig.

Die barocke katholische Stadtpfarrkirche Sankt Petrus und Paulus ist das Wahrzeichen von Laupheim. Daneben ist das Pfarrhaus, die Zehntscheuer und der Lindenbaum. Die Kirche wurde 1623 bis 1661 gebaut und ist eine der Sehenswürdigkeiten auf der Oberschwäbischen Barockstraße.

Sankt Leonhard, die Wallfahrts- und Friedhofskirche ist das älteste Gotteshaus in der Stadt. aus dem 15. Jahrhundert. Zu Sankt Leonhard gehören freistehende Kreuzwegstationen und Ölbergkapelle sowie ein Bildstock zur Verehrung der „Schwarzen Madonna“ von Einsiedeln.

Historisch ist zu bemerken, dass sich die größte jüdische Gemeinde in Württemberg in Laupheim befand. Im Jahre 1869 waren es 843 Personen. Nach der Reichspogromnacht wurden die jüdischen Laupheimer verschleppt und ermordet. Das Museum zur Geschichte von Christen und Juden zeigt zahlreiche Beispiele von geglücktem und misslungenem Zusammenleben der Religionen.

Der jüdische Friedhof mit seinen 1000 Grabsteinen und noch mehr Grabstellen liegt auf dem Judenberg mitten in der Innenstadt, umgeben von einer mannshohen Ziegelmauer mit altem Baumbestand. Der älteste entzifferbare Grabstein trägt die Jahreszahl 1740.

Als bekannte Persönlichkeit aus Laupheim sei genannt:
Carl Lämmle (1867–1939), Gründer von Hollywood und den Universal Pictures Studios in Los Angeles.

Ebenfalls eine ungewöhnliche Geschichte steckt hinter dem Namen Gretel Bergmann. Im Jahre 1931 stellte sie mit 1,51 Meter einen deutschen Rekord im Hochsprung auf. Die deutsche Leichtathletin mit jüdischer Herkunft wurde vom NS-Regime an den Olympischen Sommerspielen 1936 gehindert. -Gretel Bergmann (später Margaret Bergmann-Lambert; geboren am 12. April 1914 lebt seit 1942 in den USA. Sie hält mehrere deutsche, britische und amerikanische Leichtathletik-Titel inne.

Angelehnt an das Schicksal von Gretel Bergmann wurde der Film Berlin36 gedreht.

Laupheim hat ein Planetarium
Das Zeiss-Planetarium erlaubt den detailreichen Blick ins Weltall. Eine 360 Grad Multimediashow bietet Infos zum Thema Astronomie und Raumfahrt. Weiterhin kann mit Hilfe eines Teleskops in die unendlichen Weiten des Alls geschaut werden.

Erwähnenswert ist der jährliche Rosenmarkt im Juni, der auf dem Gelände von Schloss Grosslaupheim mit seinem Rosengarten stattfindet. Er gehört zu den größen Rosenmärkten in Oberschwaben.
Ebenfalls finden im Schloss Grosslaupheim viele kulturelle Veranstaltungen statt.

Links: – Bitte in den Museen die Öffnungszeiten beachten
Stadtverwaltung Laupheim, 88471 Laupheim
Schloss Großlaupheim und  Museum zur Geschichte von Christen & Juden
Claus-Graf-Stauffenberg-Str. 15, 88471 Laupheim
Planetarium Laupheim, Milchstraße 1, 88471 Laupheim

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.