Oberschwaben-Welt

Kultur Leben Ausflüge

Dokumentarfilm zur Alemannische Fasnet „Von Narren und Hexen“

| Keine Kommentare

Filmtipp

Der Dokumentarfilm von Danièle Bellemare Lee mit dem Titel „Von Narren und Hexen“ hatte seine Premiere am 7. Februar 2014 im Kulturzentrum Linse in Weingarten. Die Interviewpartner Andreas Bachmann, Rudolph Hämmerle, Christoph Stehle, Markus Würstle, Klaus Müller, Andreas Reutter, Martin Hipp sowie Jürgen Hohl waren nach dem Film im Gespräch mit dem Publikum.

Premiere in Weingarten des Dokumentarfilmes "Von Narren und Hexen" von Danièle Bellemare Lee mit Interviewpartner

Premiere in Weingarten des Dokumentarfilmes „Von Narren und Hexen“ von Danièle Bellemare Lee. Von links nach rechts: Markus Würstle, Rudolph Hämmerle, Martin Hipp, Mark Lee, Danièle Bellemare Lee, Jürgen Hohl, Klaus Müller, Andreas Reutter, Andreas Bachmann – Foto Inge Veil-Köberle

Zitat einer Filmbesucherin „“Danke für den Film. Ich habe nun verstanden, wie die Fasnet entstanden ist und welche geschichtlichen Hintergründe eingeflossen sind“.

Die Regisseurin hat an diesem Film sieben Jahren gedreht. Als Kanadierin faszinierte sie die regionale alemannische Fasnet. Sie wollte mehr erfahren. „Es ist ja nur eine kurze Zeit für den Filmdreh während der Fasnet, zuerst in Ravensburg, dann in Weingarten“, erklärt sie. „Ich habe auch einige Zeit gebraucht, bis ich die Interviewpartner alle entdeckt habe“, fügt sie mit französischem Dialekt hinzu. Ihr Ziel war mehr über die Hintergründe dieser ungewöhnlichen Jahreszeit zu erfahren. Der Film gibt Einblick in die würzige Rivalität zwischen Weingarten und Ravensburg, den Unterschieden zwischen Masken und Hexen und den vielen kleinen Bräuchen in der Fasnetzeit.

Maria Hipp hat ebenfalls im Film mitgewirkt, sie verstarb im September 2013.

Trailer zum Film „Von Narren und Hexen“ von Danièle Bellemare Lee

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar