Oberschwaben-Welt

Kultur Leben Ausflüge

von A bis Z

wird langsam aufgebaut

A

In Altshausen beeindruckt das imposante Tor, das in das Schlossgelände führt. Die Kirche und der Park sind öffentlich und es sind viele Bronzeskulpturen, die die Schlossherrin geschaffen hat, zu sehen. Das Schloss befindet sich im Privatbesitz. Es ist der Wohnsitz von Carl Herzog von Württemberg und seiner Ehefrau Diane. Am Ortsrand befindet sich der „Alte Weiher“, ein Badesee mit Freibadbetrieb im Sommer.

In Aulendorf gibt es ebenfalls ein Schloss in dem das Spielzeugmuseum zu finden ist. Nebenan ist die Pfarrkirche Sankt Martin, die einen Blick in den Kirchenraum lohnt. Die Schwaben-Therme ist ebenfalls am Ort und ein beliebter Ausflugsort für die ganze Familie.

 

B

Bad Buchau ist ein Kurort am Federsee. Die Stiftskirche heißt St. Cornelius und Cyprianist.Ein Spaziergang auf dem langen Steg zum Federsee oder mal ordentlich die Bäume wackeln lassen im Wackelwald wirkt erholend. Interessant ist auch ein Besuch im Archäopark Federsee. Wissenswert ist ebenfalls, dass in Bad Buchau die größte jüdischen Gemeinde in Süddeutschland lebte. Im Nachbarort Oggelshausen kann das Skulpturenfeld entdeckt werden.

Bad Saulgau ist eine Kur- und Bäderstadt, die Therme heißt Sonnenhof. In der Stadtkirche St. Johannes Baptist sind am Sonntag vor Ostern die Palmen in der Kirche aufgestellt. Im nahen Kloster Sießen hat Schwester Maria Innocentia Hummel die Vorlagen für die weltweit berühmten Hummel-Figuren gezeichnet.

In Bad Schussenried sind im Kloster mit seinem beeindruckenden Bibliothekssaal auf drei Stockwerken immer wieder Ausstellungen zu sehen. Auch das Bierkrugmusem lohnt einen Besuch, da es erstaunlich ist wie vielfältig schon vor über 400 Jahren die Biergefäße gestaltet wurden. Kürnbach ist ein Teilort und dort lockt das Oberschwäbische Museumsdorf mit ebenfalls vielen Sonderveranstaltungen.

In Bad Waldsee fasziniert der große See, mitten im Stadtgebiet. Der Kletterpark Tannbühl lädt ein in den Sommermonaten, um in den Wipfeln zu klettern. Weiterhin befindet sich am Stadteingang, Ausfahrt B30 das Hymer-Museum. Zudem verfügt die Stadt über die Waldsee-Therme.

In Bad Wurzach gibt es ebenfalls eine Therme, das Vitalium. Ein Sapziergang bietet sich zu jeder Jahreszeit im Wurzacher Ried an. Es ist eines der größten Hochmoorgebiete in Süddeutschland.

Nach Biberach  ist ein Landkreis benannt. Lohnenswert ist ein Rundgang durch die Altstadt, das Biberacher Museum überrascht in seiner Modernität. Auch ein Blick in die mehrmalig ausgezeichnete Stadtbibliothek lohnt, da dort öffentlicher Internetzugang möglich ist.  Ausnahmezustand ist in Biberach an seinem legendären zehntägigen Heimatfest, genannt „Schützenfest“. Ende Oktober Anfang November findet das Biberacher Filmfest statt. Schwerpunkt sind deutsche Filme,  aus dem Bereich Spielfilm, Debüt, Dokumentation und Kurzfilm.

Blaubeuren liegt am südlichen Rand der Schwäbischen Alb. Die spätgotische Klosteranlage wurde von Benediktinermänchen 1466 bis 1510 angelegt und ist weitgehend so erhalten. Der Blautopf ist eine Karstquelle mit auffallend tiefblauem Wasser. Weiterhin ist im Urgeschichtlichen Museum in Blaubeuren die Venus sowie der Wasservogel, gefunden im Hohlen Fels. Dieses figürlichen kunstvolle Venus gilt als ältestes menschliche Figur und wurde aus Mammutelfenbein geschnitzt.

Burgrieden
ist eine ländliche Gemeinde fünf Kilometer östlich von Laupheim, nahe der B30. Im Teilort Rot befindet sich in einem Park das Museum Villa Rot sowie die Kunsthalle Rot. Es wird internationale zeitgenössische Kunst in den Ausstellungshäusern präsentiert. Bitte Öffnungszeiten beachten.

E

Ehingen an der Donau liegt 23 Kilometer südwestlich von Ulm, am nördlichen Rand von Oberschwaben. Die Stadt nennt sich Bierkulturstadt und hat einen über 10 Kilometer langen Bierwanderweg ausgeschildert. Nahe Ehingen befindet sich Schloss Mochental, das ganzjährig Kunstausstellungen anbietet.

H

Heiligkreuztal ist ein ehemaliges Zisterzienserinnenkloster, das im gleichnamigen Teilort der Gemeinde Altheim bei Riedlingen liegt.

K

Kanzach ist eine kleine Gemeinde nahe Bad Buchau mit knapp 500 Einwohnern. Beliebtes Ausflugziel in Kanzach ist die Bachritterburg. Diese rekonstruierte Holzburg zeigt die Lebenswelt eines Niederadligen im Mittelalter (frühes 14. Jahrhundert)

L

In der Stadt Laupheim gibt es ein Museum zur Geschichte von Christen im Schloss Großlaupheim. Der jüdische Friedhof mitten in der Stadt hat über 1000 Grabsteine. Weiterhin gibt es einen Rosengarten im Schloss und das Planetarium mit seiner 350 Grad Multimediashow.

M

Mengen-Ennetach ist das Römermuseum.

Messkirch ist eine Stadt im westlichen Oberschwaben. Die spätmittelalterliche historische Kleinstadt hat ein imposantes Renaissance-Schloss mit Oldtimer Museum, Martin-Heidegger-Museum, Kunstgalerie des Landkreises Sigmaringen. Als badischer Geniewinkel wird die Stadt bezeichnet, da dort einige bemerkenswerte Persönlichkeiten  geboren wurden. Campus Galli, eine karolingische Klosterstadt wird in der Nähe mit Mitteln des frühen Mittelalters aufgebaut.

Oberdischingen ist eine Gemeinde mit ungewöhnlicher Architektur in Oberschwaben. Da gibt es das Schwäbische Pantheon, eine Herrengasse und eine Wallfahrtskirche, die zuerst an den spanischen Kolonialstil erinnert.

Oberstadion ist eine Gemeinde mit oberschwäbischem Dorfcharakter und liegt südwestlich von Ulm. Bekannt wurde die Gemeinde durch das Krippenmuseum und seinen Osterbrunnen.

Ochsenhausen  liegt an der Oberschwäbischen Barockstraße zwischen Memmingen und Biberach an der Riss. Die Stadt hat eine imposante Klosteranlage, eine ehemaligen Benediktiner-Reichsabtei. Die Museumsschmalspurbahn Öchsle startet ihre romantische Fahrt nach Warthausen. In der städtischen Galerie finden verschiedene Kunstausstellungen statt, die Landesakademie für Musik sowie das Klostermuseum und die St. Georgs-Kirche sind auf dem Klosterareal. Nebenan verläuft der Krummbach mit einem Wasserspielplatz und einem Erlebniswald.

P

Pfullendorf hat eine sehr schöne Fachwerkaltstadt. Der Seepark Linzgau ist ebenfalls ein Ausflugsziel.

R

Riedlingen ist eine Stadt mit Fachwerkbauten südlich der Schwäbischen Alb, an der Donau gelegen. Hier können Kanuboote angemietet werden, um entlang der Donau zu fahren.

S

Sigmaringen ist eine Kreisstadt am Rande der Schwäbischen Alb, vor den Toren des Naturparks Oberes Donautal. Das imposante Schloss ist der Verwaltungssitz des Fürstenhauses Hohenzollern. Das Schloss kann mit einer Führung besichtigt werden und liegt märchenhaft an der Donau.

U

Ummendorf  ist eine Gemeinde nahe der Kreisstadt Biberach. Als Bauwerke sind das Schloss und die Sankt Johannes Kirche in der Dorfmitte beeindruckend. Ebenso überrascht der Kreuzberg, der im 19. Jahrhundert als „Monumental-Kreuzberg“ in Oberschwaben beschrieben wurde. Heute ist es ein meditativer spiritueller Ort in grüner Umgebung. Weiterhin liegt neben dem Naturbadesee das Naturschutzgebiet Ummendorfer Ried, in dem ebenfalls Bibernagespuren entdeckt werden können.

W

Waldburg ist eine Gemeinde nahe der Kreisstadt Ravensburg. Die gleichnamige Burg ist ein sehr guter Ort um bei Fernsicht das grandiose Alpenpanorama als auch auf das hügelige Oberschwaben zu sehen. Die Geschichte der Burg überrascht.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.