Oberschwaben-Welt

Kultur Leben Ausflüge

Erntedankteppich in Otterswang

| Keine Kommentare

Ein Ort, der jedes Jahr viele Besucher aus dem In- und Ausland anzieht. Auch dieses Jahr wieder ein Kunstwerk aus Samen und Naturmaterialien. Die Rede ist vom Erntedankteppich im Altarraum der Kirche Sankt Oswald in Otterswang nahe Bad Schussenried.

Erntedankteppich „Der Heilige Michael“ in Otterswang

Dieses Jahr wurde das Motiv „Der Heilige Michael“ gewählt. Sein Gedenktag ist der 29. September. In der christlichen Darstellung wird der Heilige Michael als Kämpfer dargestellt. Er bezwingt die Mächte der Unterwelt. Er kämpft darum, dass die Größe Gottes nicht in Zweifel gezogen wird. Im Bild wird Luzifer mit der Lanze von Michael in den Abgrund gestürzt. Michael ist Kämpfer für Gottes Botschaft, gerüstet mit Waffen und großen Flügeln.

Pfarrer Joachim Meckler schreibt in seinem Begleittext, der in der Kirche ausliegt, dass es heute nicht notwendig ist sich mit der Lanze für Gottes Botschaft einzusetzen. Doch es wäre ein gutes Zeichen sich zur Gottverbundenheit zu bekennen. Zeichen zu setzen mit einem Kreuz, einem Dankgebet beim Mittagessen. Oder dem Besuch einer Kirche mit der Intention, dass hier Gott begegnet werden kann. Im Gespräch bekennen, dass einem der Glaube persönlich wichtig ist.

Die Fotos entstanden an einem sonnigen warmen Septembertag um die Mittagszeit. Die Sonne schien strahlend in den Altarraum. Das Licht fiel auf den Körper des Heiligen Sankt Michael. Wie eine Trennlinie gezogen, es gab keine Sonnenstrahlen für das Dunkle, für den aus Samen gemalten Luzifer. Dabei war auch er sehr schön anzuschauen.

Jedes Jahr will ich dieses Bild mit eigenen Augen sehen. Diese helle spätbarocke Kirche und diesen Erntedankteppich, der von vielen Frauen ehrenamtlich in vielen Stunden gemalt wird mit Naturmaterialien. Jedes Jahr wird dieses Kunstwerk nach zirka vier Wochen unwiederbringlich entfernt, aufgelöst. Gottverbundenheit zeigen. Wenn ich von eine Person weiß, dass sie dieses Werk noch nie gesehen hat, dann fahr ich mit diesem Menschen nach Otterswang. Und ich kann mich freuen, wenn diese Person mit leuchtenden Augen, manchmal sprachlos, ergriffen, meist freudig und erstaunt sagt: Sowas hab ich noch nie gesehen. Und dieser Spruch kann auch von kirchenfernen Menschen kommen. Das sind Momente, da freue ich mich. Es ist eine Besonderheit in Oberschwaben. Ein kirchliches Motiv aus Samen gemalt, vergänglich und doch präsent vier Wochen lang. Einmal im Jahr zirka vier Wochen lang.

Nicht nur das große Erntedankbild auf dem Boden ist sehenswert. Die spätbarocke Pfarrkirche St. Oswald ist geschmückt. Der rechte Seitenaltar ist dem Brot gewidmet, auf der linken Seite sind Erntegaben. Im Kirchengang sind rechts und links von den Kirchenbänken herbstliche dekorierte Erntedanksäulen angebracht.

Der Erntedankteppich wird am letzten Sonntag im September präsentiert. Er ist vier Wochen täglich zu sehen und wird um den 20. Oktober wieder abgebaut.

Rückblick auf die letztjährigen Erntedankteppiche in Otterswang und Umgebung unter Erntedank

Ort: Pfarrkirche St. Oswald, Hopferbacher Straße, 88427 Otterswang

Detail „Heiliger Michael“ – Erntedankbild tterswang 2017

 

 

Detail Luzifer Erntedankbild, Erntedankteppich Otterswang 2017

 

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.