Oberschwaben-Welt

Kultur Leben Ausflüge

Burg Waldburg

| Keine Kommentare

Waldburg - oberschwaben-welt - Foto Inge Veil-Köberle

Waldburg – oberschwaben-welt

Um die Burg Waldburg liegt die gleichnamige Gemeinde. Der Ort liegt westlich der Kreisstadt Ravensburg. Sie gehört zu den besterhaltenen Burgen in Deutschland und erlaubt einen Rundumblick bei klarer Fernsicht nach Oberschwaben, über den Bodensee in die Alpen von Österreich und in die Schweiz. Weiterhin diente die Burg als Aufbewahrungsort der Reichskleinodien des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation.  Und auch die erste Weltkarte wird als Kopie gezeigt.

War die Waldburg vor einigen Jahren noch dicht eingewachsen, so steht sie nun prominent und weitsichtbar frei auf ihrer Anhöhe. Die mittelalterliche Burg aus dem 12. Jahrhundert war als Stammsitz der Truchsessen- und Reichsfürstengeschlechts Waldburg gebaut worden. Kaum war die Burg fertiggestellt, war sie schon zu klein. Es wurde größer und repräsentativer in Wolfegg gebaut. Die Burg, eine der besterhaltenen Mittelalterburgen in Deutschland wurde daher auch als sicherer Aufbewahrungsort der Reichskleinodien (1220 bis 1240 n.Chr.) genutzt. Kaiser Friedrich II übergab ihm seinem Truchsess. Die Reichskrone, der Reichstagsapfel, das Zepter und die Heilige Lanze wurden dort bewacht. Diese Reichskleinodien wurden von Königen und Kaisern des Heiligen Römischen Reiches im Hochmittelalter getragen.  Auf der Waldburg werden Replikate gezeigt, die Originale liegen in der Schatzkammer der Hofburg in Wien.

Beeindruckend ist zudem, dass die erste Weltkarte mit dem neuen Kontinent Amerika in der Burg hängt als Kopie. Der Kartograf Martin Waldseemüller fertige diese Karte 1507 mit einer Auflage von 1000 Stück, eine davon kam nach Waldburg. Waldseemüller nannte diesen entdeckten Kontinent „Amerika“ angelehnt nach dem italienischen Entdecker und Kartograf Amerigo Vespucci. Als der Kartograf seinen Fehler bemerkte, war der Name Amerika schon verbreitet.

Die Karte wurde im Jahr 1901 im Schloss in Wolfegg in Oberschwaben wiederentdeckt. Die Library of Congress in Washington D.C. hatte Interesse an der Karte. Erst seit 2007 hängt dieses einzig verbliebene Exemplar der Waldseemüller-Weltkarte in der Kongressbibliothek in Washington (Library of Congress in Washington D.C.) und ist öffentlich zugänglich.

Link zum Foto der Karte in der Library of Congress in Washington
Link zu Fotos der Reichskleinodien

Lage: Museum Burg Waldburg, Schloss 1, 88280 Waldburg

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestBuffer this pageShare on RedditEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.